Modellsuche

Suchen


Navires & Histoire 110 Oktober/November 2018 Drucken
Samstag, 03. November 2018 um 06:00

Navires & Histoire 110 Titel

Titel: Navires & Histoire N° 110 Octobre/Novembre 2018
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Les Editions LELA PRESSE
Erscheinungsjahr: 2018
ISSN: 1280-4290
Umfang: 98 Seiten mit farbigen und schwarz-weißen Fotos sowie Zeichnungen
Preis: 12 € (beim Verlag), 13,6 € (NNT)

Inhalt

Navires & Histoire bringt in dieser Ausgabe einen ausführlichen Artikel über die Invasion in der Schweinebucht und die Kubakrise und setzt dazu einige Artikelserien fort. Insbesondere die, die sich für die Epoche des Kalten Kriegs interessieren, kommen hier voll auf ihre Kosten:

  • Du Richelieu au Redoutable: la renaissance de la Marine française VIII - 1960-1964: entre "souvenirs, souvenirs" et "Adieu mon pays"... entre Johnny Halliday et Enrico Macias, la France fait la bombe von Frédéric Stahl: achter Teil über den Wiederaufbau der französischen Marine nach dem Zweiten Weltkrieg (die ersten Teile sind in den Ausgaben 103, 104, 105, 106, 107, 108 und 109 enthalten). Thema sind u.a. die ersten französischen Atombombentests, der Putsch der französischen Militärs in Algerien, die "Schlacht von Bizerte" (die zur Räumung dieses Stützpunkts in Tunesien führte) und der Rückzug aus Algerien. Dazu wird die Entwicklung der verschiedenen Schiffstypen - Flugzeugträger, Kreuzer und Fregatten, Geleitschiffe, U-Boote, Patrouillenboote und Minensucher, Landungsschiffe und Hilfsschiffe - sowie der Marineflieger nachgezeichnet. Der Artikel ist mit zahlreichen Farb- und Schwarz-Weißfotos, einigen farbigen Seitenansichten (der Schiffe, die 1961 in der "Schlacht von Bizerte" eingesetzt wurden) und einigen Karten reich illustriert (siehe Beispielseite unten).

Beispielseite

  • La Crise de Cuba von Frédéric Stahl: ein Artikel über die von den USA organisierte und unterstützte gescheiterte Invasion in der Schweinebucht 1961 und die darauf folgende Aufrüstung Kubas durch die UdSSR inklusive der Stationierung sowjetischer Raketen mit Atomsprengköpfen, die 1962 zur Kubakrise und damit fast zu einem Atomkrieg führte. Die Geschichte dieser Jahre wird ausführlich geschrieben. In Exkursen werden die Mittel der kubanischen Armee, Luftwaffe und Marine zum Zeitpunkt der Invasion in der Schweinebucht sowie die Schiffe, die die US Navy 1962 zur Blockade Kubas einsetzte, beschrieben. Auch dieser Artikel ist reich mit Schwarz-Weiß- und Farbfotos illustriert, die einige der Schiffe zeigen, die an der Invasion in der Schweinebucht beteiligt waren (siehe Beispielseite unten), sowie viele der sowjetischen und US-amerikanischen Schiffe, die 1962 an der Kubakrise beteiligt waren. Auch diverse farbige Karten erleichtern das Verständnis der Ereignisse.

Beispielseite

  • Les débarquements clandestines sur les côtes nord et ouest de la France (4e partie - 1er semestre 1943) von René Alloin. Vierter Teil einer Artikelserie (siehe Ausgabe 106, 107 und 109) über die heimlichen Anlandungen alliierter Agenten 1943 im besetzten Frankreich. Fotos zeigen beteiligte Personen, Schnellboote und andere kleinere Boote.
  • Les LCI(L) en Indochine, 1946-1955. I - De curieux petits bateaux von Jean Robert und Jean-Yves Brouard: erster Teil über die französischen Landungsboote des Typs LCI(L), die während des Indochinakriegs eingesetzt wurden. Der Artikel beschreibt die Entwicklung des Typs und seiner Varianten in britischen und US-amerikanischen Dienst. Natürlich wird auch beschrieben, wie die französische Marine an diese Schiffe kam. Neben einigen Fotos sind auch viele Seitenansichten und Aufsichten verschiedener britischer und US-amerikanischer Varianten. Entsprechende Modelle gibt es im Maßstab 1/700 z.B. von den Kellbachs/Tom's Modelworks und Mini and beyond auf Shapeways.
  • Quelques actualités von Frederic Stahl: diverse kurze Artikel über aktuelle Ereignisse, so die Einsätze der russischen Marine im Syrienkrieg, eine russische Marineübung (Vostock 2018), die Neubauten der chinesischen Marine und diverser anderer Marinen und die Tragödie der Bootsflüchtlinge im Mittelmeer.

Auf der Rückseite des Hefts findet man farbige Tafeln über die Uniformen der französischen Marine 1806-15.

Fazit

Eine gelungene Ausgabe, deren Schwerpunkt bei der Nachkriegszeit, insbesondere den 1960ern, liegt. Als Modellbauer findet man für diese Epoche zahlreiche Anregungen.

alt sehr empfehlenswert

Lars