Modellsuche

Suchen


Navires & Histoire 107 April/Mai 2018 Drucken
Sonntag, 29. April 2018 um 05:00

Navires & Histoire 107 Titel

Titel: Navires & Histoire N° 107 Avril/Mai 2018
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Les Editions LELA PRESSE
Erscheinungsjahr: 2018
ISSN: 1280-4290
Umfang: 98 Seiten mit farbigen und schwarz-weißen Fotos sowie Zeichnungen
Preis: 12 € (beim Verlag), 13,6 € (NNT)

Inhalt

Navires & Histoire setzt in dieser Ausgabe ihre Artikel über Spezialoperationen während des Zweiten Weltkriegs und den Wiederaufbau der französischen Marine nach dem Zweiten Weltkrieg fort, beschreibt dazu die Entwicklung Singapurs zu einer der größten Hafenstädte der Welt sowie behandelt aktuelle Ereignisse und neue Schiffe:

  • Les débarquements clandestines sur les côtes nord et ouest de la France (2e partie - 1941) von René Alloin. Forsetzung eines Artikels aus Ausgabe 106 über Spezialoperationen der britischen Geheimdienste sowie der Einheiten des Freien Frankreichs an der französischen Nord- und Westküste im Jahre 1941. Illustriert ist der Artikel mit den verwendeten Booten (u.a. ehemalige Fischerboote), U-Booten und Schnellbooten. Leider sind einige Fotos etwas unscharf wieder gegeben.
  • Du Richelieu au Redoutable: la renaissance de la Marine française V - 1953-1955, de l'Indo à l'Algérie von Frédéric Stahl: fünfter Teil über den Wiederaufbau der französischen Marine nach dem Zweiten Weltkrieg (die ersten Teile sind in den Ausgaben 103, 104, 105 und 106 enthalten). In diesem Teil wird die Zeit vom Ende des Indochinakriegs bzw. Rückzug aus Indochina bis hin zum Algerienkrieg behandelt. Die Einsätze der Träger und Landungsboote (letztere oft zum Flusskampfbooten umgebaut) werden genauer beschrieben, genauso das Schicksal der französischen Schiffe in Indochina, von denen viele kleinere Einheiten an die südvietnamesische Marine übergeben wurden, einige aber auch an andere südostasiatische Marine gingen, u.a. zum Aufbau der Königlichen Marine Khmers (heute Kambodscha) dienten. Weitere Abschnitte behandeln die neuen Schiffe der französischen Marine, u.a. Jean Bart, neue Geleitschiffe (Fregatte, Zerstörer, Avisos) und Minensucher, die Pläne für einen neuen Träger (die zur Clémenceau führten) sowie die Entwicklung der U-Boote und Marineflieger. Der Artikel ist mit zahlreichen, oft groß abgedruckten Fotos illustriert, die für Modellbauer sehr nützlich sein dürften (siehe Beispielseite unten).

Beispielseite

  • La création et le développement de Singapur auf dix-neuvième siècle (1819-1900) von Gildas Borel über die Gründung und Entwicklung Singapurs im 19. Jahrhundert. Der interessante Artikel ist mit diversen Karten und Abbildungen von zeitgenössischen Schiffen illustriert.
  • Actualités: la rubrique des céphaloclastophiles von Frédéric Stahl: über die Ereignisse in den letzten Monaten, u.a. die Krise in Korea, den Jemen- und Syrienkrieg sowie Neubauten diverser Marinen. Zahlreiche Fotos zeigen beteiligte Schiffe und Neubauten bzw. Verkäufe (siehe Beispielseite unten).

Beispielseite

Zu Beginn des Heftes finden sich noch Leserbriefe und die Antworten darauf sowie zwei kurze Buchbesprechungen. Am Ende des Hefts findet sich noch eine farbige Tafeln mit Uniformen der französischen Marine aus dem Ersten Kaiserreich (Premier Empire), genauer ein Matrose von 1811 und ein Unteroffizier (Second maître) von 1811-14.

Fazit

Die aktuelle Ausgabe zeichnet sich insbesondere durch den Artikel über über die französische Marine in den 1950ern aus und enthält wieder viele großformatig abgedruckte Fotos.

alt empfehlenswert

Lars