Modellsuche

Suchen


Japanisches Aufklärungsflugzeug Kugisho R2Y1 Keiun (1/72, FineMolds) von Jens Köpke Drucken
Freitag, 18. Oktober 2019 um 05:00

Das Original

Die Yokosuka (Kugisho) R2Y1 Keiun wurde ab 1943 als schnelles Langstreckenaufklärungsflugzeug für die Kaiserliche Japanische Marine entwickelt. Dabei flossen die Erfahrungen mit der Heinkel He 119, von der Japan die Pläne und zwei Prototypen erworben hatte, ein. Wie bei der He 119 erhielt auch die R2Y1 zwei gekoppelte Zwölfzylinder-Reihenmotoren, die in der Rumpfmitte angeordnet waren und den Propeller mittels einer Fernwelle antreiben sollten. Nach den verlorenen Schlachten von 1944 hatte die Marine keinen Bedarf mehr, worauf die Umkonstruktion in einen strahlgetrieben Schnellbomber vorgeschlagen wurde. Der Prototyp mit dem gekoppelten Reihenmotoren wurde im April 1945 fertig gestellt und erprobt. Dabei stellte es sich heraus, dass das Bugfahrwerk flatterte und es Probleme mit der Überhitzung der Motoren gab. Der erste Prototyp wurde entweder selbst oder von US-Bomben zerstört, der zweite Prototyp wurde nie fertig gestellt.

Weiterlesen...