Modellsuche

Suchen


Navires & Histoire 109 August/September 2018 Drucken
Sonntag, 09. September 2018 um 05:00

Navires & Histoire 109 Titel

Titel: Navires & Histoire N° 109 Août/Septembre 2018
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Les Editions LELA PRESSE
Erscheinungsjahr: 2018
ISSN: 1280-4290
Umfang: 98 Seiten mit farbigen und schwarz-weißen Fotos sowie Zeichnungen
Preis: 12 € (beim Verlag), 13,6 € (NNT)

Inhalt

In dieser Ausgabe liegt der Schwerpunkt bei der Marine der Volksrepublik China, dazu finden sich auch Artikel über die französische Marine, Geschichte und Schiffe:

  • 1968-2018... La "longue marche" de la Marine chinoise, de la révolution culturelle à la révolution numérique von Frédéric Stahl: über die Entwicklung der Marine der Volksrepublik China von der Kulturrevolution bis heute. In dieser Zeit wandelte sich die chinesische Marine von einer mit relativ veralteten, für die Küstenverteidigung optimierten zu einer der stärksten weltweit. Der Artikel beschreibt die Änderungen der Strategie und technischen Ausstattung. Bebildert ist der Artikel mit zahlreichen Farbfotos, die Schiffe der letzten 50 Jahre zeigen. Dazu kommen noch farbige Seitenansichten, die die Entwicklung der U-Boote, Zerstörer, Fregatten und Landungsschiffe illustrieren. Inzwischen gibt es zahlreiche Bausätze von chinesischen Schiffen der letzten Jahrzehnte: Im Maßstab 1/700 u.a. von DreamModels, S-Model, EV Model, Doggy Industries und BigBlueBoy.
  • Îles et espaces maritimes convoités en mer de Chine méridionale von Gildas Borel: ein Hintergrundartikel über den Konflikt um das Südchinesische Meer zwischen der Volksrepublik China, der Republik China (Taiwan), Vietnam, Philippinen, Malaysia und Indonesien. Die Geschichte des Konflikts seit dem 19. Jahrhundert bis hin zur Befestigung vieler Inseln durch die Volksrepublik China wird beschrieben, ebenso die strategischen Interessen. Der Artikel enthält auch viele farbigen Karten und farbige Abbildungen von eingesetzten Schiffen plus einige Fotos der Paracel- und Spratly-Inseln.
  • Deux batailles en mer de Chine méridionale von Frédéric Stahl: über die beiden Seeschlachten zwischen Vietnam und der Volksrepublik China um die Kontrolle der Inseln im Südchinesischen Meer: die Schlacht von Quan Dao Hoang Sa/Xisha Qundao (Paracel-Inseln) am 19. April 1974 zwischen Südvietnam und China und die Schlacht in den Spratly-Inseln am 14. März 1988 zwischen der Volksrepublik Vietnam und China. Beide Schlachten werden chronologisch beschrieben. Im Falle der Schlacht in den Paracel-Inseln findet man eine Abbildung mit Farbansichten aller beteiligten Schiffe - im Maßstab 1/700 fehlt da nur die Barnegate-Klasse, von denen zwei auf Seite Südvietnams als Fregatten dienten. Dazu sind Fotos von mehreren Schiffen enthalten, teilweise auch Farbfotos (siehe Beispielseite unten). Von den Schiffen, die in der Schlacht in den Spratly-Inseln kämpften, sind auch einige Fotos enthalten.

Beispielseite

  • Les débarquements clandestines sur les côtes nord et ouest de la France (3e partie - 1943) von René Alloin. Dritter Teil einer Artikelserie (siehe Ausgabe 106 und 107) über die heimlichen Anlandungen von Spionen in Frankreich mittels britischer U-Boote und kleinerer Fahrzeuge. Die Fotos zeigen die genutzten Boote.
  • Du Richelieu au Redoutable: la renaissance de la Marine française VII - 1957-1959, une flotte entre deux eaux von Frédéric Stahl: siebter Teil über den Wiederaufbau der französischen Marine nach dem Zweiten Weltkrieg (die ersten Teile sind in den Ausgaben 103, 104, 105, 106, 107 und 108 enthalten). Der Artikel beschreibt die Entwicklung der verschiedenen Schiffstypen, die neuen Programme von Lenkwaffen, den Stand bei den Marinefliegern und die Einsätze in Algerien. Zahlreiche Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos zeigen die französischen Schiffe der Epoche (siehe Beispielseite unten), hilfreich für die zunehmende Zahl von erhältlichen Bausätzen.

Beispielseite

  • Athos II - Le paquebot de servitude von Jean-Yves Brouard: Fortsetzung aus Ausgabe 106 und 108 über das französische Passagierschiff Athos II. In diesem letzten Teil geht es um die Geschichte des Schiffs vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zum Abwracken. Das Schiff wurde auch 1956 im Suezkrieg eingesetzt. Fotos zeigen das Schiff, darunter einige Fotos vom Einsatz 1956.
  • Quelques actualités von Frederic Stahl: über die Ereignisse in den letzten Monaten, u.a. die Schlacht um Al-Hudaida im Jemenkrieg, die Flüchtlingskrise im Mittelmeer und Neubauten diverser Marinen.

Am Beginn des Heftes finden sich noch Leserbriefe und einige Buchbesprechungen, auf der Rückseite sind farbig Uniformen der französischen Marine aus der Zeit 1803-15 gezeigt.

Fazit

Eine interessante Ausgabe, insbesondere für die, die sich für chinesische und französische Schiffe der Nachkriegszeit interessieren, da hier über diese viele Informationen und Fotos zu finden sind.

alt sehr empfehlenswert

Lars