Modellsuche

Suchen


modellmarine.de
Wrack des Schlachtschiffs Bismarck (1/350, Academy) von Jürgen Bellenbaum Drucken
Montag, 15. Januar 2018 um 06:00

Das Original

Das deutsche Schlachtschiff Bismarck war das Typschiff der letzten für die Kriegsmarine fertig gestellten Klasse dieses Typs. Es sank am 27. Mai 1941. Das Wrack wurde am 8. Juni 1989 von Robert Ballard entdeckt und 2001 von einer Expedition unter David Mearns und 2002 von einter weiteren von James Cameron genauer untersucht.

Weiterlesen...
 
Schwedisches Pinassschiff Papegojan mit Werft (1/96, Shipyard) von U. Hainsch Drucken
Montag, 29. Januar 2018 um 06:00

Das Original

Die Papegojan - das ist schwedisch und heißt Papagei - wurde in Holland gebaut und später von den Schweden gekauft. Sie war 1627 an der Seeblockade Danzigs beteiligt und nahm dann als kleinstes schwedisches Schiff an der Oliva-Schlacht teil. In dieser Schlacht kämpften in der Danziger Bucht sechs schwedische gegen zehn polnische Schiffe. Es war so ziemlich der einzige Sieg, den je eine polnische Flotte errungen hatte. Von den schwedischen Schiffen wurde eins erobert und eins versenkt, aber nicht die Papegojan.

Weiterlesen...
 
Micro Master: deutsche 15 cm SK L/45 (1/700) Drucken
Freitag, 23. Februar 2018 um 06:00

15 cm SK L/45 der SMS Bremse beim Scapa Flow Visitor Centre, Hoy, Orkney Inseln

Quelle: Wikimedia Commons

Modell: 1/700 SMS Brummer 15cm/45 SK L/45 Guns x4
Hersteller: Micro Master auf Shapeways
Maßstab: 1/700
Material: Plastik (3D-Druck, Frosted Extreme Detail-Qualität)
Link: Shapeways
Preis: 12,04 €

Das Original

Das deutsche 15 cm SK L/45-Geschütz wurde 1908 bei der Kaiserlichen Marine eingeführt und wurde auf zahlreichen Schiffen verwendet. Insbesondere wurde es als Mittelartillerie auf den Schlachtschiffen der Nassau-, Oldenburg-, Kaiser-, König- und Bayern-Klasse, den Schlachtkreuzers der Von der Tann-, Moltke-, Seydlitz- und Derfflinger-Klasse und dem Panzerkreuzer Blücher eingebaut. Dazu wurde es als Hauptbewaffnung der Leichten Kreuzer der Pillau-, Wiesbaden-, Königsberg II-, Brummer- und Cöln-Klasse eingesetzt. Die überlebenden Leichten Kreuzer der Magdeburg- und Graudenz-Klasse sowie die Geschützten Kreuzer Bremen, Lübeck , Kolberg und Augsburg wurde mit diesem Geschütz nachgerüstet. Nach dem Ersten Weltkrieg hatte die französische und italienische Marine dieses Geschütz auf den ehemals deutschen Leichten Kreuzern Colmar, Mulhouse, Strasbourg, Metz, Taranto, Ancona und Bari im Einsatz, auf Taranto und Bari noch im Zweiten Weltkrieg. Auch der Leichte Kreuzer Emden III der Reichsmarine erhielt dieses Geschütz. Im Zweiten Weltkrieg wurden Küstenbatterien und einige Hilfskreuzer mit diesem Geschütz ausgerüstet. Exemplare des Geschütz sind u.a. auf Nordarnøy in Norwegen und auf Hoy in Großbritannien erhalten.

Weiterlesen...
 
Deutsches U-Boot U 2511 (1/350, AFV Club) von Frank Luprich Drucken
Freitag, 16. Februar 2018 um 06:00

Das Original

Obwohl dieser U-Boottyp nicht mehr richtig zum Einsatz kam, zeigte diese Entwicklung, wohin der Weg im U-Bootbau künftig gehen sollte. Wenngleich der Mythos von der unentdeckten Unterquerung eines britischen U-Jagdverbandes durch Korvettenkapitän Adalbert Schnee mit U 2511 Anfang 1945 für manche nur ein Märchen scheint - die Fähigkeiten/Eigenschaften waren auch so schon eine Revolution.

Weiterlesen...
 
Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth (1/1200, Amatuer Wargame Figures) von Jeff Stevenson Drucken
Montag, 05. März 2018 um 06:00

Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth (1/1200)

Eine zunehmende Zahl von 3D-gedruckten Modellen ist erhältlich, viele nur in der billigeren, aber auch sehr groben White, Strong & Flexible-Qualität. Hier ein Bericht, wie man die Oberflächen eines solchen Modells optimieren kann, am Beispiel des britischen Flugzeugträgers HMS Queen Elizabeth im Maßstab 1/1200:

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 236