Modellsuche

Suchen


Zerstörer USS English (1/700, Pit-Road) von Gilles Perez Drucken
Montag, 20. Mai 2019 um 05:00

Das Original

Der Zerstörer USS English (DD-696) war eines von 58 Schiffen der von 1943-46 für die US Navy gebauten Allen M. Sumner-Klasse. Diese Klasse war eine verbesserte Version der Fletcher-Klasse. Die fünf 12,7 cm-Einzeltürme der Vorgängerklasse wurden durch drei 12,7 cm-Zwillingstürme ersetzt. Dies führte nicht nur zu einer stärkeren Hauptbewaffnung, sondern schuf auch Platz für die Verstärkung der leichten Flak. Ein weiterer Vorteil der Klasse waren die zwei Ruder, die die Manövrierfähigkeit verbesserten, was insbesondere für die U-Jagd wichtig war.

Eine Version der Allen M. Sumner-Klasse waren die Minenleger der Robert H. Smith-Klasse. Eine verlängerte Version war die Gearing-Klasse. Vier Zerstörer der Allen M. Sumner-Klasse gingen im Zweiten Weltkrieg verloren, zwei weitere wurden so schwer beschädigt, dass sie abgewrackt wurden. Die restlichen Schiffe dienten bis in die 1970er in der US Navy und wurden mehrfach modernisiert. 33 Schiffe erhielten die FRAM II-Modernisierung, um sie weiter für die U-Jagd verwenden zu können. Viele der Schiffe wurden an andere Marinen verkauft, u.a. nach Argentinien, Brasilien, Chile, Griechenland, Iran, Kolumbien, Südkorea, Taiwan, Türkei und Venezuela.

English war 114,8 m lang, 12,2 m breit und verdrängte 2235 t. Der Antrieb erfolgte über vier Kessel und zwei Dampfturbinen, die zusammen 60.000 PS leisteten, womit 34 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 336 Mann.

Bewaffnung
6 x 12,7 cm L/38 (drei Zwillingstürme)
16 x 4 cm L/60 (drei Vierlings- und zwei Zwillingslafetten)
6 x 2 cm L/70
5 x 53,3 cm-Torpedorohre (ein Fünflingsrohr)
Wasserbomben

Die English wurde 1943-44 von Federal Shipbuilding and Drydock Company in Kearny gebaut. Im Zweiten Weltkrieg geleitete sie Träger, u.a. während der Schlachten um Iwo Jima und Okinawa. Sie geleitete auch den Träger USS Franklin, nach dem dieser schwer beschädigt worden war. Nach dem Krieg operierte sie im Atlantik und Mittelmeer. 1950-51 wurde sie im Koreakrieg eingesetzt, u.a. zum Landzielbeschuss. Danach diente sie wieder im Atlanitk und Mittelmeer, u.a. während des Suezkriegs und der Kubakrise. Sie wurde 1970 außer Dienst gestellt und an die Marine der Republik China (Taiwan) übergeben, wo sie als Huei Yang diente. Sie erhielt eine Wi Chin I-Modernisierung mit diversen Lenkwaffen. 1999 wurde sie außer Dienst gestellt und 2003 als Zielschiff versenkt.

Im Dienst der US Navy erhielt English acht Battle Star für ihre Einsätze im Zweiten Weltkrieg und Koreakrieg.

Das Modell

Das Modell des Zerstörers USS English stellt den Zustand während des Besuchs in Villefranche 1949 dar. Es ist aus dem Bausatz von Pit-Road (Skywave) im Maßstab 1/700 gebaut.

Gilles Perez

(Text über Original von Lars)