Modellsuche

Suchen


Israelische Korvette Magen in Kiel Drucken
Sonntag, 12. Juli 2020 um 05:00

Israelische Korvette Magen bei Probefahrten als Habicht

Die israelische Korvette Magen ist das erste Schiff der Sa'ar 6-Klasse. Diese Korvetten sind zum Schutz der israelischen Gasfelder im Mittelmeer vorgesehen. Der Entwurf beruht auf der MEKO A-100-Korvette und ähnelt damit auch der deutschen Braunschweig-Klasse. Allerdings erhält die Klasse israelische Sensoren, deren Einbau sehr unterschiedliche Masten benötigen, so dass die Schiffe sehr unterschiedlich aussehen. Es werden insgesamt vier Korvetten gebaut: Magen, Oz, Atzmaut und Nitzachon.

Magen ist 89,1 m lang, 13,3 m breit und wird etwa 2000 t verdrängen. Der Antrieb besteht aus zwei Dieselmotoren, womit 26 kn erreicht werden sollen. Die Besatzung soll aus 65-75 Seeleuten bestehen.

Bewaffnung
1 x 7,62 cm L/62 Leonardo
2 x 2,5 cm Typhoon-Stationen (Stationen sind auch mit Spike ER-Raketen ausgerüstet)
16 Harpoon II-Anti-Schiffsraketen (vier Vierfachstarter)
32 Barak 8-Flugabwehrraketen (Senkrechtstarter)
40 Tamir-Nahbereichsabwehrraketen (C-Dome-System)
6 x 32,4 cm-Torpedorohre (zwei Drillingstorpedorohre für Mk 54-Torpedos)
1 Bordhubschrauber (Sikorsky SH-60F Seahawk oder Eurocopter AS565 Panther)

Magen wurde 2015 bei German Naval Yards Kiel bestellt. Sie soll in Israel ausgerüstet und wahrscheinlich 2021 in Dienst gestellt werden. Von der Werft hat sie den (Deck-) Namen Habicht erhalten.

Magen unternahm im Juni 2020 von Kiel aus Probefahrten. Hier Fotos:

Link zur Bildergalerie

 

Hier Fotos der Magen in einem früheren Zustand des Baus im Juni 2019.

Falk Pletscher (Fotos), Lars (Text)