Modellsuche

Suchen


Marines & Forces navales N° 149 Drucken
Sonntag, 23. Februar 2014 um 06:00

 

Spezial – Marine 2014

 

Titel

Titel: Marines & Forces navales N° 149 (Février - Mars 2013)
Autor: Stéphane Gallois (Chefredakteur)
Verlag: Infomer/Marines editions
Erscheinungsjahr: 2014
Umfang: 79 Seiten mit farbigen und schwarz-weißen Fotos
Preis: 8 € (beim Verlag)

Inhalt

Die Februar/März-Ausgabe enthält, nach sechs Seiten über Neubauten und Außerdienststellungen aller Marinen (mit farbigen Fotos und Zeichnungen illustriert), folgende Artikel:

  • Le BHO. Beautemps-Beaupré von Jean-Marie Pujo. Der Artikel stellt das Forschungsschiff Beautemps-Beaupré von 2003 der französischen Marine vor. Im Text werden die Ausrüstung und Aufgaben des Schiffs beschrieben, eine farbige (vereinfachte) Seitenansicht und zahlreiche Farbfotos illustrieren den Artikel.
  • Le Zumwalt et l'appui feu naval von Alexandre Sheldon-Dupleix: ein Artikel über die Entwicklung der US-amerikanischne Zerstörer der Zumwalt-Klasse. Der Schwerpunkt liegt auf den Möglichkeiten der US Navy, Feuerunterstützung für Bodentruppen zu leisten, d.h. spannt den Bogen von der Iowa-Klasse und deren Einsätze im Zweiten Golfkrieg, den Fähigkeiten der modernisierten Spruance-Klasse sowie der Arleigh Burke-Klasse über zahlreiche nicht realisierte Entwürfe (Arsenal Ship, DD 21) bis hin zur Zumwalt-Klasse und der inzwischen gestrichenen CG (X)-Klasse. Auch die Kritik der Zumwalt-Klasse (schwache Flugabwehr, insbesondere in Bezug auf ballistische Raketen sowie Zweifel an den Seeeigenschaften) wird eingegangen sowie auf die Einstellung des Baus der Klasse nach drei Einheiten. Statt dessen werden weitere Schiffe der Arleigh Burke-Klasse gebaut, voraussichtlich der Version Flight III. Eine Tabelle listet die technischen Eigenschaften des Arsenal Ship, DD 21, Zumwalt und CG (X) auf. Der Artikel ist mit einigen Farbfotos der Zumwalt-Klasse (siehe Beispielseite unten), von anderen erwähnten Klassen sowie farbigen Zeichnungen der Projekte plus einiger Skizzen von Entwürfen des Arsenal Ship illustriert.

Beispielseite Nansen-Klasse

  • L'Armada navigue en eaux troubles von Emmanuel Huberdeau. Wegen der ökonomischen Probleme Spaniens wurden die Mittel für die spanische Marine stark gekürzt. Der Artikel behandelt den Zustand der spanischen Marine, ihre diversen Schiffstypen und geplanten Ersatz und die Folgen dieser Kürzungen. Interessant sind auch die Erläuterungen über den Zustand der spanischen Werftindustrie und die Auswirkungen der Kürzungen auf diese. Farbfotos zeigen die Schiffe, darunter die Juan Carlos I (die es im Maßstab 1/700 von Orange Hobby gibt, siehe auch Titelbild) und Álvaro de Bazán (von der es im Maßstab 1/700 einen Bausatz von BigBlueBoy gibt).
  • Nouveaux enjeux pur la marine suédoise von Guy Toremans: über den Wandel der schwedischen Marine von einer reinen Küstenschutzmarine zu einer Marine, die international eingesetzt wird. Die vorhandenen Schiffe und Neubauprogramme werden vorgestellt, darunter die Visby-Klasse, die es im Maßstab 1/700 von L'Arsenal und Orange Hobby und im Maßstab 1/350 von Orange Hobby (siehe auch hier in Bezug auf mögliche Probleme bei der Bemalung) gibt. Zuletzt wird auf die Planung einer neuen Klasse von leichten Fregatten für die schwedische Marine erwähnt. Auch dieser Artikel ist reich mit Farbfotos bebildert (siehe Beispielseite unten).

Beispielseite EH-101 Merlin

  • Le sous-marin Aurore von Axel Aboulker. Während die anderen in dieser Ausgabe enthaltenen Artikel heutige Schiffe bzw. Marinen behandeln, hat dieser das französische U-Boot Aurore zum Thema. Die Aurore war das Typschiff ihrer Klasse und das einzige Boot der Klasse, das vor dem Waffenstillstand im Juni 1940 fertiggestellt wurde. Der Inhalt sind die technischen Eigenschaften und der Lebenslauf dieses Boots, das in Toulon 1942 selbst versenkt, wieder gehoben und 1944 durch alliierte Luftangriffe zerstört wurde. Schwarz-Weiß-Fotos zeigen das Boot vom Stapellauf bis zur Hebung nach der Selbstversenkung.

Fazit

Passend zu dem aktuellen Spezial über heutige Marinen finden sich in dieser Ausgabe überwiegend Artikel über moderne Schiffe bzw. heutige Marinen plus einen über ein U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Artikel sind interessant geschrieben und reich bebildert.

alt empfehlenswert

Lars