Modellsuche

Suchen


Britischer Such- und Rettungshubschrauber Westland Dragonfly Drucken
Samstag, 07. Juli 2012 um 06:00

Westland Dragonfly

Die Westland Dragonfly war eine Lizenzversion der Sikorsky S-51 (auch H-5, HO2S-1 und HO3S-1). Für die britische Royal Navy wurde 71 Maschinen der Versionen HR.1, HR.3 und HR.5 hergestellt, die zwischen 1950 und 1967 im Einsatz waren. Sie wurden landgestützt als Such- und Rettungshubschrauber eingesetzt, aber auch auf den Trägern als Verbindungs- und Rettungshubschrauber (plane guard). Mit diesen Maschinen wurden 1951 auch Landungen auf kleineren Schiffen getestet. Neben der Royal Navy setzte auch die Royal Air Force sowie Ägypten, Ceylon (heute Sri Lanka), Frankreich, Irak, Italien, Japan, Jugoslawien und Thailand sowie eine Reihe von zivilen Betreibern die Dragonfly ein.

Die Westland Dragonfly HR.3 mit der Kennung GJ710 wurde 1952 gebaut und wurde für Such- und Rettungseinsätze von den Stützpunkten Gosport, Yeovilton und Lossiemouth eingesetzt. Sie wurde 1965 außer Dienst gestellt, danach in Gosport in ihren 1953-Zustand restauriert. Heute ist sie im Historical Dockyard Chatham ausgestellt, wo ich sie im Mai 2012 fotografiert habe.

Link zur Bildergalerie

Lars