Modellsuche

Suchen


Gilles Barnichon: Brise-Glaces de la route du Nord et de la mer Baltique Drucken
Sonntag, 26. Februar 2012 um 07:00

Titel

Titel: Brise-Glaces de la route du Nord et de la mer Baltique (Brise-glaces du passage du Nord-est et de la Baltique)
Autor: Gilles Barnichon
Verlag: Éditions Babouji MDV Maîtres du Vent
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 2-35261-066-3
Umfang: 126 Seiten mit zahlreichen farbigen und schwarz-weißen Fotos
Preis: 25 € (bei Collectio Navalis)

Inhalt

Der Autor, der sich u.a. auf Spezialschiffe spezialisiert hat und über diese neben einem Blog auch ein Buch herausgebracht hat, hat sich jetzt den europäischen Eisbrechern gewidmet, die in der Nordwestpassage und der Ostsee eingesetzt werden.

Das Buch hat etwa das Format 24 x 17,5 cm und ist in Französisch geschrieben. In der Einleitung wird die Entdeckung und Bedeutung der Nordostpassage sowie die Rolle der Eisbrecher in der Ostsee bei der Aufrechterhaltung des Seehandels analysiert. Als Beispiel für letztere werden die Einsätze der schwedischen Eisbrecher im Winter 1965-66 genauer beschrieben.

Die Entwicklung der europäischen Eisbrecher von ihren Anfängen bis heute wird nach Ländern geordnet dargestellt. Den größten Umfang nehmen die russischen (sowjetischen) Eisbrecher ein, gefolgt von den finnischen und schwedischen. Aber auch die dänischen, deutschen, estnischen, lettischen und niederländischen Schiffe werden erwähnt. Es folgt ein kurzer Abschnitt über Forschungseisbrecher. Tabellen bieten eine Übersicht über die Schiffe, wobei der Schwerpunkt mehr bei den Werften und Baudaten als den technischen Daten liegt.

Beispielseite

Das Buch wimmelt von Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos, die auf Glanzpapier in guter Qualität gedruckt sind. Einige der Fotos sind etwas klein abgedruckt, ein Teil kennt man auch aus anderen Quellen. Insgesamt hat der Autor aber eine nützliche Sammlung von Fotos zusammengetragen. Neben den Fotos finden sich ein paar wenige Zeichnungen sowie eine Reihe von farbig abgebildeten Briefmarken und Maximumkarten.

Beispielseite

Den Abschluss des Buches bildet ein Index der im Buch erwähnten und beschriebenen Eisbrecher.

Fazit

Dem Autor ist eine gute Beschreibung der Entwicklung der europäischen Eisbrecher von ihren Anfängen bis heute geschrieben, die dazu schön illustriert ist. Insgesamt ist das Buch

alt sehr empfehlenswert

Lars