Modellsuche

Suchen


U-Boote der Trafalgar-Klasse und der Klasse 212A Drucken
Samstag, 17. September 2011 um 07:00

HMS Tireless

Im Mai 2011 lag in Plymouth (Devonport) HMS Tireless zur ├ťberholung und ein U-Boot der Klasse 212A, wahrscheinlich U 34, war zu Besuch auf der Basis.

HMS Tireless (S-88) ist eines der atom-getriebenen Angriffs-U-Boote der Trafalgar-Klasse. Die Trafalgar-Klasse ist eine Weiterentwicklung der Swiftsure-Klasse. Tireless ist 85,4 m lang, 9,8 m breit und verdr├Ąngt aufgetaucht 4740 t und getaucht 5208 t. Getaucht ist es 32 kn schnell. Die Bewaffnung besteht aus f├╝nf 53,3 cm-Torpedorohren. Eingesetzt werden k├Ânnen Spearfish-Torpedos und Tomahawk-Marschflugk├Ârper.

Tireless wurde von 1981-85 von Vickers in Barrow-in-Furness gebaut und seither in Devonport (Plymouth) stationiert. 2000 gab es ein schweres Leck im prim├Ąren K├╝hlkreislauf des Reaktors und das Boot musste mit den Hilfsdieseln nach Gibraltar einlaufen, wo es ├╝ber ein Jahr f├╝r Reparaturen lag. 2007 explodierte bei einer ├ťbung am Nordpol eine┬áSauerstoffkerze , wobei zwei Mann der Besatzung get├Âtet wurden.

U 34┬á (S-184) geh├Ârt zur Klasse 212A, die neueste Klasse von Jagd-U-Booten der Deutschen Marine, die au├čenluftunabh├Ąngig operieren kann. U 34 ist 56 m lang, 7 m breit und verdr├Ąngt aufgetaucht 1450 t und getaucht 1830 t. Der Antrieb erfolgt ├╝ber Elektromotoren, die entweder ├╝ber Diesel oder Brennstoffzellen mit Strom versorgt werden. Aufgetaucht k├Ânnen 12 kn, getaucht 20 kn erreicht werden. Die Bewaffnung besteht aus sechs 53,3 cm-Torpedorohren, wovon DM2A4 Seehecht-Torpedos oder Minen ausgesto├čen werden k├Ânnen.

U 34 wurde von den Nordseewerken in Emden gebaut und 2007 in Dienst gestellt. Es geh├Ârt zum 1. Ubootgeschwader der Einsatzflottille 1 und ist in Eckernf├Ârde stationiert.

Link zur Bildergalerie

Fotos von Christian Bruer

Text von Lars