Modellsuche

Suchen


Jagdbomber Douglas A-4E Skyhawk (1/72, Fujimi) von Thomas Möckel Drucken
Samstag, 15. März 2014 um 13:00

 

Douglas A-4 Skyhawk-Spezial

 

Das Original

Die Douglas A-4 Skyhawk wurde als leichter Jagdbomber für die U.S. Navy und das U.S. Marine Corps entworfen und 1956 in Dienst gestellt. Sie wurde in großem Umfang im Vietnam-Krieg eingesetzt, u.a. da sie den Vorteil hatte, dass sie - im Gegensatz zu neueren Flugzeugen - von den älteren und kleineren Trägern der Essex-Klasse eingesetzt werden konnte.

Im Vietnam-Krieg gingen 364 Skyhawk verloren, davon wurden 32 durch Flugabwehrraketen und eine durch eine MiG-17 abgeschossen. Die U.S. Navy setzte die Skyhawk bis 1975 in der Angriffsrolle ein. Bis 2003 wurde sie als Trainingsflugzeug und zur Feinddarstellung verwendet. Das Marine Corps setzte die Skyhawk in der Angriffsrolle bis 1994 ein.

Insgesamt wurden 2960 Skyhawk gebaut, die neben der U.S. Navy und dem U.S. Marine Corps auch für die argentinische (u.a. im Falkland-Krieg) und australische Marine, die indonesische, kuwaitische, malaysische und neuseeländische Luftwaffe flogen. Heute fliegen sie noch für die brasilianische Marine sowie die argentinische, israelische (nur noch Schulflugzeug) und singapurische Luftwaffe. Für mehrere Staaten werden private Skyhawk als Zieldarstellungsflugzeuge verwendet, darunter ehemalige israelische Maschinen für die deutsche Luftwaffe.

Das Modell

Das Modell wurde aus dem Fujimi-Bausatz gebaut, der trotz einiger Tücken einer meiner Lieblingsbausätze ist. Dazu kamen folgende Zurüstteile zum Einsatz:

  • Aires Cockpitset
  • Quickboost Nozzle
  • Eduard Fotoätzset für A-4B
  • Flightpath Flightdeckset (Leiter, Ketten und Tiedownchains u.-points

Im Eigenbau habe ich die Lukendeckel und das Innenleben am Fuel Control Panel, die Beleuchtungsanlage sowie das Flugdeck erstellt. Die Abziehbilder stamen von Wolfpack. Bemalt wurde die Skyhawk mit Gunze Acrylfarben.

Die Maschine ist die A-4E der VA-212 Rampant Raiders, die vom Flugzeugträger USS Bonhomme Richard am 11. März 1967 den ersten Einsatz mit einer AGM-62 Walleye-Gleitbombe durchführte.

Thomas Möckel

(Text über Original von Lars)