Modellsuche

Suchen


Navires & Histoire 119 April/Mai 2020 Drucken
Samstag, 25. April 2020 um 05:00

Navires & Histoire 119 Titel

Titel: Navires & Histoire N° 119 Avril/Mai 2020
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Les Editions LELA PRESSE
Erscheinungsjahr: 2020
ISSN: 1280-4290
Umfang: 98 Seiten mit Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos sowie Zeichnungen
Preis: 12 € (beim Verlag), 13,6 € (NNT)

Inhalt

Die April/Mai-Ausgabe der französisch-sprachigen Zeitschrift Navires & Histoire behandelt u.a. den Angriff der Entente auf die Dardanellen 1915. Thematisiert werden außerdem der Aufbau der Freien Französischen Marine während des Zweiten Weltkriegs sowie die Victory-Schiffe dieser Epoche. Weitere Artikel beschäftigen sich mit den heutigen Marinen des Indischen Ozeans und anderen marinebezogenen Neuheiten der letzten Monate.

  • Dardanelles (1re partie) von René Alloin: erster Teil einer Artikelserie über den Angriff der britischen und französischen Marine auf die Dardanellen 1915 im Ersten Weltkrieg. Der Autor holt weit aus, beschreibt den Übergang von Xerxes und Alexander dem Großen über die Dardanellen in der Antike, den britischen Vorstoß 1807 bis hin zu den Hintergründen, die dazu führten, dass das Osmanische Reich sich auf Seite der Mittelmächte am Ersten Weltkrieg beteiligte. Die Fahrt und Verfolgung des deutschen Mittelmeergeschwaders (Goeben und Breslau) wird hier ebenso erwähnt wie die von Großbritannien beschlagnahmten osmanischen Schlachtschiffe. Darauf folgen die ersten britischen und französischen Angriffe auf die Forts der Dardanellen, u.a. im November 1914 und Februar 1915. Der Artikel enthält einige Karten, farbige Bilder und zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos, die die beteiligten Schiffe großformatig abgedruckt zeigen (siehe Beispielseiten unten). Zumindest von den beteiligten Schlachtschiffen gibt es inzwischen einige Bausätze im Maßstab 1/700 und 1/350.

Beispielseite

  • Gépolitique de l'océan Indien (suite) von Gildas Borel. Dieser Artikel baut auf einem Beitrag in Ausgabe 118 auf und widmet sich etwas genauer den verschiedenen Anrainerstaaten des Indischen Ozeans und deren Marinen. Viele Farbfotos zeigen deren Schiffe.
  • Victory ships (chapitre 1) von Jean-Yves Brouard (in Zusammenarbeit mit Jean Robert) über die Victory-Schiffe genannten während des Zweiten Weltkriegs in Serie produzierten Frachter. Die Entwicklung und technischen Eigenschaften werden thematisiert. Zudem werden die Verluste und einige Angriffe auf Victory-Schiffe beschrieben. Der Artikel ist mit vielen Schwarz-Weiß-Fotos illustriert.
  • Histoire des Forces Navales Françaices Libres. I - Juillet-août 1940 - la naissance des FNFL von Frédéric Stahl über die Entstehung der Marine des Freien Frankreichs (Forces Navales Françaices Libres, FNFL), überwiegend aus den zum Zeitpunkt des Waffenstillstands in Großbritannien befindlichen Schiffen. Eine ausführliche Liste zeigt, wo sich die verschiedenen französischen Schiffe am 1. Juli 1940 befanden. Operation Catapult, die Übernahme französischer Schiffe durch die britische Marine, wird ebenso behandelt, wie die ersten Schritte zur Bildung der FNFL. Es gibt Übersichten aller französischen Schiffe, die von der Royal Navy übernommen wurden, wie auch Listen, welche Schiffe für die FNFL wieder in Dienst gestellt wurden. Zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos zeigen die Schiffe (siehe Beispielseiten unten).

Beispielseite

  • Queques actualités von Frédéric Stahl über die Ereignisse im Januar und Februar dieses Jahres. Darunter befinden sich Abschnitte über neue Marineschiffe, über die Rolle der Türkei im Mittelmeer (die einen Flottenverband nach Libyen schickte), den Syrienkrieg und natürlich auch schon über die COVID-19-Pandemie. Dieser Teil enthält zahlreiche Farbfotos moderner Kriegsschiffe.

Vorne im Heft finden sich zudem Leserbriefe und Antworten auf Leserfragen sowie eine kurze Buchbesprechung.

Fazit

Eine Ausgabe mit einer interessanten Auswahl an Themen und Fotos.

alt empfehlenswert

Lars