Modellsuche

Suchen


Landungsschiff USS Newport (1/700, Orange Hobby) von Gilles Perez Drucken
Donnerstag, 16. Januar 2020 um 06:00

Das Original

Das Landungsschiff USS Newport (LST-1179) war das Typschiff einer Klasse von 20 Schiffen, die von 1966 bis 1972 gebaut wurden. Die Newport-Klasse waren die letzten Panzerlandungsschiffe (Landing ship, tank, LST), die für die US Navy gebaut wurden. Es waren bereits mehrere Versuche unternommen worden, ein Panzerlandungsschiff zu entwerfen, das 20 kn schnell war, so dass die amphibischen Kampfgruppen diese Geschwindigkeit erreichen konnten. Erst mit der Newport-Klasse wurde dieses Ziel erreicht. Hier ging man einen anderen Weg: Statt einer normalen Bugklappe zum Anladen der Fahrzeuge erhielt die Newport-Klasse einen normalen Bug, so dass der Unterwasserrumpf besser geformt werden konnte. Nur die obere Hälfte des Bugs konnte aufgeklappt werden, um so eine Rampe mit Hilfe von zwei gewaltigen Davits auf den Strand klappen zu können.

Neben der Bugrampe existiert eine Heckklappe, so dass Amphibienfahrzeuge dort ausgeschifft bzw. Landungsfahrzeuge beladen werden können (oder einfach die Fahrzeuge an einer Pier be- und entladen werden können). Achtern befindet sich ein Hubschrauberlandedeck, aber kein Hangar. An den Schiffsseiten konnten achtern vier große Pontons transportiert werden. Diese konnten genutzt werden, um auch in flachem Wasser eine Verbindung zwischen dem Schiff und dem Strand herstellen zu können.

Allerdings änderte sich in den 1970ern die Strategie der US Navy für amphibische Kräfte - die Schiffe sollten hinter dem Horizont bleiben und die Landung selbst mit Hubschraubern und Luftkissenfahrzeugen erfolgen, so dass die größeren Schiffe weniger gefährdet waren. Die Newport-Klasse war damit eigentlich überflüssig. Die meisten Schiffe wurden schon in den 1990ern außer Dienst gestellt, einige Schiffe wurden an die australische, brasilianische, chilenische, malaysische, marokkanische, mexikanische, peruanische, spanische und taiwanesische Marine verkauft.

Die Newport ist 171,3 m lang, 21,2 m breit und verdrängt 8342 t. Der Antrieb besteht aus sechs Dieselmotoren mit 16.500 PS, womit 20 kn erreicht werden. Die Besatzung besteht aus 218 Personen. 385 Soldaten können untergebracht werden. 29 Kampfpanzer oder 148 Fahrzeuge sowie 500 t Fracht können transportiert werden. Die Bewaffnung bestand aus zwei 7,62 cm-Zwillingslafetten sowie einem 2 cm-Phalanx-Nahbereichsabwehrgeschütz.

Newport wurde 1966-69 von der Marinewerft Philadephia gebaut. Sie gehörte zur Atlantikflotte und war in Little Creek bei Norfolk stationiert. Sie wurde 1976 im Libanon, 1990 in Libera und 1990/91 zur Unterstützung des Zweiten Golfkriegs eingesetzt. 1992 wurde sie außer Dienst gestellt und in Philadelphia eingemottet. 2001 wurde sie an Mexiko verkauft und dort als ARM Papaloapan (P-411) in Dienst gestellt. Sie diente u.a. dazu den Opfern der Hurrikane Katrina in New Orleans und Sandy auf Kuba sowie des Erdbebens in Haiti 2010 zu helfen. Sie ist noch in Dienst.

Das Modell

Das Modell der Newport ist aus dem Bausatz von Orange Hobby gebaut. Es stellt den Zustand von 1987 dar - passend zu meiner Sammlung - als sie Villefranche besuchte.

Gilles Perez

(Text über Original von Lars)