Modellsuche

Suchen


The Story of Sail Drucken
Montag, 24. Oktober 2005 um 23:10

Titel

Titel: The Story of Sail
Verlag: Naval Institute Press
Autor: Veres László und Richard Woodman
Umfang: 351 Seiten mit schwarz-weißen Skizzen plus farbige Abbildungen
Erscheinungsdatum: 1999
ISBN: 1-55750-896-8
Preis: ca. 30 €

Inhaltsübersicht

Dieses englischsprachige Buch beschreibt die Entwicklung der Segelschiffe von den frühesten Formen bis zu heutigen Yachten und Segelschulschiffen an Hand zahlreicher Zeichnungen.

Das Buch ist wie folgt gegliedert:

  • Primitive Sail and the Birth of Seafaring (Frühgeschichte bis zum Römischen Reich)
  • Sea-going Sail (Wikinger, mittelalterliche Galeeren, Koggen)
  • Ocean-going Sail (Karavellen, Karacken, Galeonen)
  • Sea-Power (Kriegsschiffe aller Klassen vom 17. bis zum 19. Jahrhundert)
  • Traiding Sail (Handelsschiffe des 18. und 19. Jahrhunderts)
  • Local Coastal Sail (Küstensegelschiffe von Nordamerika bis nach Japan)
  • Small Fry and Fisherman (Fischerboote, Lotsenboote, Beiboote)
  • Exploration, Experiment and the Enduring Tradition (Forschungsschiffe, Yachten, Segelschulschiffe)

Nordische Schiffe

Neben kurzen, aber informativen Einleitungen zu den jeweiligen Kapiteln und Unterkapiteln, gibt es Zeichnungen von charakteristischen Exemplaren mit einer kurzen Beschreibung und Maßstabsbalken. Die Zeichnungen sind bei den kleinsten Exemplaren, z.B. frühen ägyptischen Schilfbooten und typischen Beibooten 18./19. Jahrhunderts, im Maßstab 1/150, bei den größten Exemplaren wie France II in 1/800. Die überwiegende Mehrheit ist in 1/300 oder in 1/400 gezeichnet. Der Umfang der Zeichnungen eines Schiffs geht von nur einem Profil bis zu Profil, Aufsicht, Vor- und Rückansicht, sowie Spantenriß. Bei einzelnen Schiffen gibt es farbige perspektivische Ansichten. Während für die, die größere Maßstäbe bevorzugen, das Buch eine gute Übersicht und viele Anregungen bietet, reichen für manche Schiffe die Pläne für den Bau in kleineren Maßstäben völlig aus. Auf Details wie der Galion oder der Takelage gehen die Autoren nicht ein. Hierfür gibt es andere Bücher wie Historische Schiffsmodelle von Wolfram zu Mondfeld.

Die britische Fregatte HMS Venom und das britische Linienschiff HMS Albion

Fazit

Wenn man eine gute Übersicht der Entwicklung der Segelschifffahrt mit zahlreichen Zeichnungen sucht, ist dieses Buch

SEHR EMPFEHLENSWERT

Lars