Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

Artist Hobby: japanische Atakebune (1/700) Drucken
Freitag, 29. September 2017 um 05:00

Japanische Atakebune: Deckelbild

Modell: Atakebune (2) (Mare Nostrum Series)
Hersteller: Artist Hobby
Maßstab: 1/700
Material: Resin, Fotoätzteile
Art.Nr.: AH 87004
Preis: 25,6 € (bei NNT)

Das Original

„Diese Asiaten sind schon ein komisches Volk.“ Über Jahrtausende entwickelten sie fast ohne Kenntnis unserer Vorfahren ihre eigenen Kulturen und Maschinen, waren in ihrer Entwicklung den europäischen Mächten oftmals Jahrhunderte voraus. Dies galt in manchen Zeiten – besonders für China - auch für die Seefahrt. Doch diesen Vorsprung gaben sie auf. So sind bei uns im Westen eigentlich nur noch die chinesischen Dschunken bekannt, aber kaum einer kennt die japanischen Kriegsschiffe der frühen Neuzeit.

Atakebunen waren mehr schwimmende Waffenplattformen aus Holz, zum Teil auch mit Metallplatten gedeckt, die im 16. und 17. Jahrhundert in den küstennahen Gewässern Japans eingesetzt wurden. Japan war damals noch kein vereinter Nationalstaat und mehrere Machthaber bekämpften sich in zahllosen Schlachten und Kriegen untereinander.

Bewaffnet waren die hochbordigen Schiffe mit Arkebusen und Bogenschützen, angetrieben wurden sie durch Ruderer.

Der Bausatz

Die Atakebune (2) ist nur ein Modell aus einer Reihe von vier unterschiedlichen Bausätzen dieser Epoche. Da sind neben der beinahe baugleichen Atakebune (1), mit offenem „Brückenhaus“ noch die kleinere Sekibune (19,40 €) und das offene Ruderboot, die Kohaya (17,60 €) auf dem Markt. Während bei Atakebunen und der Sekibune je zwei Schiffchen im Karton liegen sind bei der Kohaya ganze vier Boote im Set. Damit ließe sich schon eine kleine, aber mächtige Flotte in Szene setzen.

(die drei Bilder rechts von Artist Hobby)

Die koreanischen Gegenstücke in den Seeschlachten im späten 16. Jahrhundert, die Panokseon und Geobukseon (Schildkrötenschiff), sind jetzt auch von Artist Hobby im Maßstab 1/700 angekündigt. Eine Atakebune kommt auch im Maßstab 1/350.

(Bilder von Artist Hobby)

Rumpf

Die Atakebune ist als Wasserlinienmodell ausgelegt. Der einteilige Resinrumpf ist sauber gegossen, der Anguss an der Unterseite ist problemlos zu verschleifen.

Die Fotoätzteile

Für jedes der beiden Modelle gibt es eine kleine Ätzteilplatine. Die sämtliche Decksaufbauten, die zahlreichen Ruder und die typischen japanischen Flaggen beinhaltet.

Die Anleitung

In wenigen Bauabschnitten ist der Bau des leicht zu montierende Modells schnell und leicht verständlich erklärt.

Fazit

Absolut exotisch und besonders deshalb - zumindest für mich - auch sehr reizvoll. Die kleinen Modelle sind schnell gebaut. Ein willkommenes Wochenendprojekt oder für verregnete Abende.

alt sehr empfehlenswert

Wolfgang

Wir danken NNT für das Bausatzmuster