Modellsuche

Suchen


Frachter S.S. John W. Brown (1/350, Trumpeter) von Andreas Martin Drucken
Montag, 31. Juli 2017 um 05:00

Das Original

Die S.S. John W. Brown geh√∂rte zur Klasse der Liberty-Schiffe, geboren aus der Not, den von deutschen U-Booten versenkten Frachtraum m√∂glichst schnell und kosteng√ľnstig zu ersetzen. Liberty-Schiffe wurden in Segmenten gebaut, so dass sich auch schiffbaufremde Firmen an dem Bau beteiligen konnten. Anschlie√üend wurden die Segmente an einem zentralen Ort zu einem Schiff vereint. Auf diese Weise gelang es den USA mehr Frachter herzustellen, als die deutsche Kriegsmarine versenkte. Die Versorgung Gro√übritanniens mit lebens- und kriegsnotwendigen G√ľtern konnte somit sichergestellt werden. Weitere Infos zu den Liberty-Schiffen finden Sie hier.

Das Modell

Der Bausatz der S.S. John W. Brown ist ein typischer Trumpeter-Bausatz: gute Passgenauigkeit, sehr sch√∂n detaillierte Kunststoffteile, gut verst√§ndliche Bauanleitung und ein fairer Preis. Zus√§tzlich besorgte ich mir noch den passenden Foto√§tzsatz von Tom's Modelworks, da dem Bausatz keine √Ątzteile beiliegen.

Der Zusammenbau gestaltet sich weitestgehend problemlos. Lediglich bei den √§u√üerst filigranen Ladeb√§umen ist Vorsicht geboten, da sie sehr leicht brechen k√∂nnen. Entgegen Trumpeters Bauanleitung, l√§sst Tom's Modelworks den geneigten Bastler √∂fters mal Raten, wof√ľr manche Teile gedacht und wo sie zu verbauen sind. Hier gibt es eindeutig Verbesserungspotential.

Eine kleine Herausforderung war dann das Takeln der Ladeb√§ume. Nicht so sehr des Aufwandes und der Komplexit√§t wegen, sondern aufgrund der sehr feinen und sich damit leicht verbiegenden Kunststoffteile. Mit etwas √úbung, Vorsicht und Geduld, war aber auch diese kleine H√ľrde zu meistern.

Andreas Martin