Modellsuche

Suchen


Schlachtschiff USS Colorado (1/700, Trumpeter) von Gilles Perez Drucken
Mittwoch, 24. Mai 2017 um 05:00

Das Original

Das US-amerikanische Schlachtschiff USS Colorado (BB-45) war das Typschiff ihrer Klasse und eines der Big Five, also eines der fünf sehr ähnlichen Schiffe der Tennessee- und der Colorado-Klasse. Diese Klassen waren bis auf die schwere Bewaffnung praktisch identisch: Während die Colorado-Klasse vier 40,6 cm-Zwillingstürme erhielt, besaß dieTennessee-Klasse vier 35,6 cm-Drillingstürme. In Bezug auf Geschwindigkeit, Manövrierfähigkeit und Reichweite waren beide Klassen mit den älteren Klassen Nevada, Pennsylvania und New Mexico identisch. Diese Eigenschaften wurden bewusst standardisiert, um das gemeinsame Operieren der Schlachtflotte zu erleichtern.

Ursprünglich sollten von der Klasse vier Schiffe gebaut werden: Colorado, Maryland, Washington und West Virginia. Die Washington wurde aber wegen des Washingtoner Flottenvertrags nicht fertiggestellt und als Zielschiff aufgebraucht. Bei den Big Five war der Umfang an Umbauten vor dem Zweiten Weltkrieg relativ begrenzt. Maryland erhielt vor Kriegsausbruch im Pazifik Torpedowülste und Colorado war zum Zeitpunkt des Angriffs auf Pearl Harbor in der Werft, um ihrerseits welche zu erhalten. Diese beiden Schiffe wurden also im Gegensatz zu West Virginia sowie Tennessee und California (Tennessee-Klasse) während des Zweiten Weltkriegs nicht massiv umgebaut.

Die Colorado war 190,3 m lang, 29,7 m breit und verdrängte 33.123 t. Der Antrieb erfolgte über acht Kessel und acht Dampfturbinen. Letztere dienten als Stromgeneratoren, die Strom für vier Elektromotoren zur Verfügung stellten, die die vier Schrauben antrieben. Insgesamt leistete der Antrieb 28.900 PS, womit 21 kn erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus 1080 Mann.

Bewaffnung
8 x 40,6 cm L/45 (vier Zwillingstürme)
14 x 12,7 cm L/51 (Einzellafetten)
4 x 7,62 cm L/50 (Einzellafetten)
2 x 53,3 cm-Torpedorohre (seitlich unter der Wasserlinie)

Die Colorado (BB-45) wurde 1919-23 von New York Shipbuilding Corporation in Camden gebaut. Nach einer kurzen Dienstzeit bei der Atlantikflotte, in der sie auch Europa besuchte, wurde sie in den Pazifik verlegt. Sie war wegen der Ergänzung von Torpedowülsten erst im April 1942 bereit in den Zweiten Weltkrieg einzugreifen. Sie unterstützte überwiegend Landungsoperationen. Während der Unterstützung der Landung auf Tinian wurde sie am 24. Juli 1944 von japanischer Küstenartillerie mit 22 20,3 cm-Granaten getroffen, wodurch 43 Mann getötet wurden und das Schiff schwere Schäden davontrug. Am 27. November verloren bei einem Kamikaze-Angriff vor Leyte 19 Besatzungsmitglieder ihr Leben. Am 9. Januar wurde die Colorado vor Luzon versehentlich von 12,7 cm-Granaten eigener Schiffe getroffen, wodurch 18 Mann getötet wurden. Zuletzt unterstützte sie die Landung auf Okinawa. Nach Kriegsende transportierte sie US-Soldaten zurück und wurde 1947 außer Dienst gestellt. 1959 wurde sie zum Abwracken verkauft. Die Colorado erhielt sieben Battle Stars für ihre Einsätze im Zweiten Weltkrieg.

Das Modell

Das Modell des Schlachtschiffs USS Colorado habe ich aus dem Bausatz von Trumpeter in den Zustand von 1924 umgebaut, als sie im Januar bei ihrer ersten Fahr nach Europa Villefranche besuchte.

Gilles Perez

(Text über Original von Lars)