Modellsuche

Suchen


Seenotrettungskreuzer auf der Intermodellbau in Dortmund Drucken
Samstag, 30. Mai 2015 um 05:00

 

29.05.1865 - 150 Jahre DGzRS-Gründung

 

Eisbrecher Stettin

Vor 150 Jahren wurde die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger (DGzRS) in Reaktion auf einige schwere Schiffsunglücke gegründet (siehe Jahrestage auf Modellmarine und 150 Jahre Seenotretter). Obwohl die erste Rettungsstation schon 1802 in Memel (heute Klaipėda) eröffnet worden war, fehlten an vielen Küsten noch Mitte des 19. Jahrhunderts Seenotrettungsmittel. Insbesondere der Untergang der Auswandererbark Johanne 1854 vor Spiekeroog und der Brigg Alliance 1860 vor Borkum verursachten einen Aufschrei der Empörung, was 1861 zur Gründung von Rettungsvereinen in Bremerhaven, Emden und Hamburg führte. 1865 wurden diese zur DGzRS vereint.

Heute besitzt die DGzRS 54 Stationen und 60 Seenotrettungskreuzer - und boote. Diese werden von 185 Festangestellten und 800 Freiwilligen bemannt. Die Gesellschaft ist gemeinnützig und finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Passend zum Jahrestag hier Fotos von Modellen von historischen und aktuellen Seenotrettungskreuzern und -booten, die auf der Intermodellbau in Dortmund am 18. April 2015 ausgestellt wurden:

Link zur Bildergalerie

 

Thomas Willberg (Fotos), Lars (Text)