Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

11.03.1945 - 70 Jahre Operation Tan No. 2 Drucken
Mittwoch, 11. März 2015 um 06:00

USS Randolph in Reparatur nach dem Angriff mit Hilfe von USS Jason

Quelle: Wikimedia Commons

Die japanische Operation Tan No. 2 heute vor 70 Jahren, am 11. März 1945, hatte das Ziel mittels eines Kamikazeangriffs auf dem amerikanischen Flottenstützpunkt Ulithi die Offensivkraft der US Navy im Vorfeld des erwarteten Angriffs auf Okinawa zu schwächen (siehe Jahrestage auf Modellmarine). Das Hauptziel waren die großen Flottenträger der US Navy.

Durchgeführt wurde der Angriff von 24 landgestützten Yokosuka P1Y Ginga ("Frances") Bombern der japanischen Marine, die von dem Flugplatz Kanoya auf Kyushu starteten. Die Aufklärung erfolgte mit Nakajima C6N Sajun  ("Myrt"). Wetteraufklärung und Navigation erfolgte mit Hilfe von Kawanishi H8K ("Emily") Flugbooten sowie Peilsignalen, die von dem U-Boot I-58 ausgesendet wurden.

Lediglich zwei der P1Y Ginga fanden Ulithi und griffen die amerikanische Flotte an. Eine stürzte sich in das Heck des Trägers USS Randolph, wobei 26 oder 27 Mann getötet und 105 verwundet wurden. Die andere stürzte sich auf eine Insel, die ihre Besatzung für einen Träger gehalten hatte. Auf japanischer Seite starben 60-70 Mann der Flugzeugbesatzungen. Die Randoph wurde innerhalb weniger eines Monats repariert und wurde in der Schlacht von Okinawa, teilweise als Flaggschiff der Trägerverbände, eingesetzt.

Zu diesem Jahrestag veröffentlichen wir folgende Beiträge:

alt
  11.03.1945 - 70 Jahre Operation Tan No. 2   Heute vor 70 Jahren, 11. März 1945, führte die japanische Marine die Operation Tan No. 2 durch (siehe Jahrestage auf Modellmarine). 24 landgestü...
Mittwoch, 11. März 2015
alt
  11.03.1945 - 70 Jahre Operation Tan No. 2   Vor 70 Jahren, am 11. März 1945, führte die japanische Marine den Kamikazeangriff Operation Tan No. 2 auf den amerikanischen Flottenstützpunkt ...
Donnerstag, 12. März 2015