Modellsuche

Suchen


Tom's Modelworks: USS Yorktown CV-5 (1/700) Drucken
Freitag, 28. November 2014 um 06:00

USS Yorktown CV-5

Modell: USS Yorktown CV-5
Hersteller: Tom's Modelworks
Maßstab: 1:700
Material: Resin
Art.Nr.: 700-02
Preis: 139,99 $

Das Original

Die USS Yorktown CV-5 war das Typschiff der gleichnamigen Flugzeugträger-Klasse. Sie wurde am 21. Mai 1934 bei Newport News Shipbuilding auf Kiel gelegt. Der Stapellauf fand am 4. April 1936 statt. Ihre Indienststellung durch die US Navy erfolgte am 30. September 1937.

Während des Angriffs der Japaner auf Pearl Harbour am 7. Dezember 1941 befand sich die USS Yorktown zur Überholung in der Werft in Norfolk. Zwei Wochen später durchquerte sie den Panama-Kanal, um die schwer beschädigte Pazifikflotte zu verstärken. Seinen ersten Kampfeinsatz hatte der Flugzeugträger beim Angriff auf die von Japan kontrollierten Marshall- und Gilbert-Inseln Anfang Februar 1942. Danach wurde Yorktown in den Südpazifik verlegt. Hier nahm sie an einer Reihe von Angriffen und Operationen teil, die Anfang Mai in der Schlacht in der Coral Sea ihren Höhepunkt fanden. Bei dieses Schlacht waren ihre Trägerflugzeuge an der Versenkung des japansichen Flugzeugträgers Shoho und der Beschädigung der Shokaku beteiligt. Yorktown wurde durch eine Fliegerbombe, die das Trägerdeck durchschlug und unter Deck explodierte, schwer beschädigt. Bei der Explosion verloren 68 Besatzungsmitglieder ihr Leben.

Nach einem kurzen Reperaturaufenthalt in Pearl Harbour war Yorktown soweit wiederhergestellt, um an der Schlacht um Midway vom 4.-6. Juni 1942 teilzunehmen. Während der Schlacht waren die Flugzeuge, der auf ihr stationierten Geschwader an der Beschädigung des japanischen Trägers Sorju und der Zerstörung des Trägers Hirju und des Kreuzers Mikuma beteiligt. Yorktown ihrerseits wurde bei Angriffen von Sturzkampfbombern und Torpedoflugzeugen der Hirju schwer beschädigt. Bei den Bergungsbemühungen wurde das kampunfähige Schiff zwei Tage später duch das japanische U-Boot I-168 torpediert. Der an ihrer Seite liegende Zerstörer USS Harnmann wurde ebenfalls getroffen und sank sofort. USS Yorktown sank kurz nach Tagesanbruch am 7. Juni 1942.

Der Bausatz

Bei Öffnen des Bausatzes sieht man zuerst nur die Anleitung, die Abziehbilder und die Ätzteile. Der eigentliche Bausatz versteckt sich unter einer Schaumstoffabdeckung. Alle Bauteile wurden sehr sorgfältig in kleine Tüten gepackt.

USS Yorktown CV-5

Der Rumpf wurde als Wasserlinienmodell - wie im Maßstab 1/700 üblich - mit offenem Hangardeck entworfen. Die Details sind sehr schön und vor allem scharfkantig wiedergegeben. Mit etwas Erfahrung im kleinen Maßstab, sollten sich die Hangartore mit einem scharfen Skalpell heraustrennen lassen, um einen Blick in das Deck zu ermöglichen. Auf der Unterseite des Rumpfes müssen bei meinem Besprechungsmuster einige Luftblasen verschlossen werden.

USS Yorktown CV-5
USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5
USS Yorktown CV-5

Das Flugdeck ist dreigeteilt ausgeführt. Die Trennfugen befinden sich am vorderen und hinteren Aufzug. Die Decksbeplankung ist außerordentlich fein wiedergegeben. Das Deck ist im Bereich der drei Aufzüge dünner ausgeführt, so dass sie sich bei Bedarf leichter heraustrennen lassen. Zusätzlich Decksaufzüge liegen dem Bausatz bei. Die für die Träger der Yorktown-Klasse typischen Geschützplattformen sind an das Deck angegossen. Die Unterseite bedarf bei dem vorliegenden Muster etwas Nacharbeit.

USS Yorktown CV-5
USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5

Der Aufbau besteht aus drei Hauptbaugruppen, an welche weitere Kleinteile montiert werden. Die Details sind - wie auch beim Rumpf - sehr schön wiedergegeben.

USS Yorktown CV-5

Die 5in/38 cal. Geschütze wurden in einem Stück gegossen. Bei den Vierlings 1.1in/78 cal Geschützen sind Basis und Rohre als getrennte Teile wiedergegeben. Die Lafetten für die PE Rohre der 20 mm Oerlikons liegen ebenfalls bei.

Vervollständigt wird der Bausatz durch zahlreiche Beiboote, Suchscheinwerfer und andere Details und kurzes Rundmaterial für die Masten.

USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5

 

Die Flugzeuge der Bordstaffel stammen von Trumpeter und sind in transparentem Kunsstoff gegossen. Die Bordstaffel umfasst 3x F4F Hellcat, 3x TBD devastator Torpedobomber und 3x SBD Dauntless Sturzkampfbomber. Da die Staffeln der Yorktown 90 Flugzeuge umfassten, sollten die Bordflugzeuge aufgestockt werden.

USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5

 

Die Fotoätzteile

Die enthaltenen Ätzteilplatinen enthalten Bauteile für alle drei Träger der Yorktown-Klasse. Eine sechsseitige Bauanleitung erläutert detailliert, welche Teile für welchen Träger benötigt werden. Gerade die winzigen Radarantennen erfordern Erfahrung im Umgang mit kleinen Ätzteile.

USS Yorktown CV-5
USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5

 

Die Decals

Wie auch die Ätzteilplatine enthält der Abziehbilderbogen von Starfighter Decals Markierungen sowohl für die Yorktown als auch die Enterprise. Nicht nur die Kokarden der Trägerflugzeuge, sondern auch die Staffelmarkierungen sind enthalten. Der Druck ist absolut exzellent und die winzigen Ziffern unter der Lupe gut lesbar.

USS Yorktown CV-5

 

Die Anleitung

Die Anleitung ist kleinserientypisch äußerst knapp ausgefallen. Von den sechs Seiten beschäftigen sich nur zwei mit dem Zusammenbau des Modells.

USS Yorktown CV-5
USS Yorktown CV-5 USS Yorktown CV-5

 

Fazit

Von Tamiya und Trumpeter gibt es deutlich preisgünstigere Plastikbausätze der Yorktown. Während bei Tamiya der Rumpf zu kurz ist, stimmt die Rumpfform beim Trumpeter-Bausatz überhaupt nicht. Genau hier spielt der vorliegende Bausatz seine Stärke aus: er gibt die Rumpfform nach den mir vorliegenden Zeichnungen korrekt wieder.

Wer mit den Schwächen der Großserien-Bausätze leben kann und auch keine Ätzteile verbauen möchte, wird sich den vorliegenden Kit nicht kaufen. Wer aber im Maßstab 1/700 einen äußerst detaillierten Bausatz eines amerikanische Flugzeugträgers aus dem ersten Kriegsjahr sucht und über die nötige Erfahrung im Umgang mit fligranen Bauteilen verfügt, sollte sich diesen Bausatz von Tom's Modelworks näher ansehen.

Bis auf wenige, leicht zu beseitigende Schwächen beim Resinguß ist der Bausatz

alt uneingeschränkt empfehlenswert

 Christian

Wir danken Free Time Hobbies für das Bausatzmuster