Modellsuche

Suchen


Pontos Zurüstset für Trumpeters große Bismarck: Ein Rundum-Sorglos Paket für Ätzteil-Freaks Drucken
Freitag, 06. September 2013 um 06:00

Deckelbild

Modell: Bismarch detail upg set.
Hersteller: Pontos Model
Maßstab: 1/200
Material: Resin, Messingteile, Fotoäteile, Abreibebilder, Holzdeck
Art.Nr.: 23001F1
Preis: 179 € (BMK/shop modellmarine.de)

Zur Bismarck selbst muss an dieser Stelle wohl nichts mehr gesagt werden. Trumpeters Bausatz in 1:200 hat sich zu einem Top Seller entwickelt; allerdings ist der Bausatz nicht ganz fehlerfrei und trotz des großen Maßstabes sind auch hier dem Formenbau gewisse Grenzen gesetzt.

Nicht umsonst haben sich zahlreiche Zurüst-Firmen, wie zum Beispiel WEM, Eduard oder auch CMK auf die Bismarck gestürzt um haufenweise Sets auf den Markt zu bringen; ...und ein Ende ist nicht in Sicht.

Das bisher größte und umfangreichste hat die aus Südkorea stammende Firma Pontos Model auf den Markt gebracht. Pontos haben sich in den letzten Jahren zum Shootingstar unter den Zurüstern entwickelt und quantitativ, wie auch qualitativ neue Maßstäbe gesetzt.

Das Bismarck-Set ist dabei keine Ausnahme, auch wenn - glaubt man den unterschiedlichen Foren - noch nicht alle Kinderkrankheiten behoben sind. Dazu unten mehr.

Das Set

Pontos liefert eine unglaubliche Menge an geätztem Material; verteilt auf 11 Platinen, gedrehten Messingstiften ohne Ende, zahlreiche Resinteile sowie drei hauchdünne, großflächigen Echthholzpanele für die Decks, einer Ankerkette und Rettungsringe aus Gummi. Dazu kommen Reibebilder - ähnlich den Letra-Buchstaben (dürften vor allem älteren Modellbauern noch bekannt sein) - als Decalersatz für die Flugzeugkennung und andere Markierungen entlang des Schiffes. Außerdem könnten in einigen Sets auch noch Sprüh-Schablonen für die Flugerkennungszeichen mit dabei sein. Das aber ist abhängig vom Kaufort; in Deutschland erhältlichen Sets werden sich keine Hakenkreuze finden.

Ätzteilplatinen

Elf Platinen mit annähernd 1000 Kleinteilen gilt es Herr zu werden. Dies dürfte bei den großflächigen Decksgittern kein Problem darstellen, die zahlreichen Winzigkeiten, die sich selbst mit Pinzette nur schwer fassen lassen und noch viel schwerer am richtigen Platz verkleben lassen, könnten sich als Geduldsprobe erweisen. Aber für uns Modellbauer, die wir doch Alle für unsere Ruhe, Geduld und Willenskraft bekannt sind, gibt es nichts zu befürchten; oder??

Der Aufbau mehrteiliger Ätzteilsegmente ist gut durchdacht und nachvollziehbar. Alle zu faltenden Kanten sind markiert und vorhandene Steckverbindungen passen perfekt ineinander. Die Passung zwischen Ätz- und Bauteilen ist hervorragend.

Drehteile

Die auffälligsten Drehteile sind natürlich die acht Rohre der 38 cm-Geschütze. Bei genauerem Blick in die Rohrmündungen fallen auch die eingefräßten Züge auf, die sich als feine Riffelung der Innenwandung abzeichnen. Einmalig!

Aber auch von den 15 cm-Kanonen bis hin zu den kleinsten Flugawehrgeschützen ist jedes einzelne Rohr sauber gedreht und die Abstufungen sind exakt wiedergegeben. Eine andere Gruppe von Drehteilen bildet den Großmast, der ausschließlich aus Messing aufgebaut wird und den Kunststoffmast des Bausatzes komplett ersetzt. Desweitern finden sich diverse Poller, die Flaggenmasten, Gestänge und anderes Zubehör im Set.

Holzdecks

Auf drei hauchdünnen Holzpanelen sind sämtliche Holzdecks der Bismarck. Sämtliche Planken sind aufgelasert. Die einzelnen vorgeschnittenen Segmente lassen sich einfach abnehmen und dank der selbstklebenden Beschichtung auf der Unterseite auf dem Modell anbringen.

Reibebilder

Wasserfrei und ohne Einweichzeit wie bei den Decals lassen sich die Reibebilder am einfachsten mit Hilfe eines weichen Bleistiftes auf das Modell übertragen. Allerdings ist ein nachträgliches Justieren oder Verschieben nicht möglich. Am Einfachsten befestigt man den Trägerfilm mit Tesafilm an der richtigen Stelle, bevor man mit dem Übertragen anfängt.

Zum Einsatz kommen diese Reibebilder hauptsächlich bei den Bordflugzeugen, aber auch bei den Wasserstandsanzeigern und anderen Markierungen rund ums Schiff.

Sonstiges

Dem Set liegt ein ca. 20 cm langes Stück Ankerkette bei.

Eine nette Idee sind auch die kleinen Gummiringe, die am Modell als Rettungsringe dienen sollen. In wie weit die Farbe auf dem weichen Material haften bleibt, kann ich (noch) nicht beurteilen.

Bauanleitung

Hierzu kam es in den einschlägigen Foren bisher zur meisten Kritik am Set. Die Montage einiger Bauteile scheint ungenau beschrieben worden zu sein oder ganz und gar vergessen. Pontos hat bisher auf jeden berechtigten Kritikpunkt umgehend reagiert und die verbesserte Version ihrer Bauanleitung auf ihrer Homepage eingestellt.

Die Bauanleitung selbst ist in zahlreiche Einzelschritte gegliedert. Pontos verwendet dazu viele Bilder, die das Ergebnis der verbauten Teile zeigen, bildet aber auch bei komplizierteren Baugruppen alle jeweils benötigten Einzelteile ab und zeigt schrittweise, wie gefaltet und zusammengebaut werden muss.

Fazit

Auch wenn sich noch einige kleinere Kinderkrankheiten – vor allem bei der Bauanleitung - gezeigt haben, ist das Bismarck-Set von Pontos das ausführlichste und aufwendigste Set zu diesem Modell, das bisher erschienen ist. Und dennoch zeigt sich die Firma Pontos offen für weitere Wünsche der Modellbauer und hat ein "advanced set" angekündigt. Dieses soll nach dem derzeitigen Stand der Planung neben gedrehten Pfeifen (entlang des Schornsteins) aller Wahrscheinlichkeit nach auch Schiffsschrauben aus Messing und andere hochwertige, von Modellbauern angeregte Teile enthalten. Das ist Kundendialog der Extraklasse!

Ein weiterer Faktor, der bei dem bestehenden Zurüstset positiv mit in die Bewertung einfließt, ist das sagenhafte Preis-Leistungsverhältnis.

alt uneingeschränkt empfehlenswert

Wolfgang

Wir danken Pontos Model für das Bausatzmuster