Modellsuche

Suchen


Marines & Forces navales N° 145 Drucken
Sonntag, 14. Juli 2013 um 06:00

Titel

Titel: Marines & Forces navales N° 145 (Juin - Juillet 2013)
Autor: Stéphane Gallois (Chefredakteur)
Verlag: Infomer/Marines editions
Erscheinungsjahr: 2013
Umfang: 79 Seiten mit farbigen und schwarz-weißen Fotos
Preis: 8 € (beim Verlag)

Inhalt

In der Juni/Juni-Ausgabe von Marines & Forces navales sind nach sechs Seiten über Neubau- und Modernisierungsprogramme der Marinen der Welt folgende Artikel enthalten:

  • Nansen. Frégate norvégienne von Guy Toremans. Der Artikel stellt die norwegischen Fregatten der Fridtjof Nansen-Klasse vor. Der Text beschreibt die technischen Eigenschaften der in Spanien gebauten und mit dem AEGIS-System ausgerüsteten Schiffe. Zahlreiche Farbfotos, darunter auch viele Detailfotos (siehe Beispielseite unten), zeigen die Roald Amundsen der Klasse und dürften für Schiffsmodellbauer sehr nützlich sein. Bisher ist leider noch kein Bausatz im Maßstab 1/700 erschienen, so dass nur der Eigenbau (wie z.B. hier) oder die Nutzung eines Kartonbausatzes (siehe hier) bleibt.

Beispielseite Nansen-Klasse

  • Drones. Embarquement immédiat! von Jean-Louis Promé. Der Artikel beschreibt das UCAS-D Kampfdrohnen-Programm der US Navy, das zu dem Prototypen X-47B Pegasus geführt hat, der inzwischen schon (voll automatisch) von dem Träger George H.W. Bush gestartet und eine touch-and-go-Landung auf diesem durchgeführt hat. Illustriert ist der Artikel mit zahlreichen Farbfotos der X-47B (sowohl auf Trägern als auch Detailaufnahmen) sowie Zeichnungen von anderen Kampfdrohnen-Projekten. Die X-47B gibt es als Bausatz im Maßstab 1/72 und 1/700 von Orange Hobby.
  • Le Merlin. Gardien de le Méditerranée von Francesco Militello Mirto: über die Hubschrauber des Typs AgustaWestland EH101 der italienischen Marine, die u.a. auf den beiden Trägern und den Zerstörern (Fregatten) der Andrea Doria-Klasse sowie in Catania auf Sizilien stationiert sind. Der Artikel beschreibt die Pilotenausbildung und die Aufgaben dieser Hubschrauber. Zahlreiche Farbfotos zeigen überwiegend die U-Jagd/Anti-Schiffs-Variante dieses gewaltigen Marinehubschraubers, die auch für den Modellbauern sehr nützlich sein dürften (siehe Beispielseiten unten). Neben Bausätzen in den größeren Maßstäben gibt es auch welche im Maßstab 1/700: von WEM (Westland Merlin, AS 7107) und Orange Hobby (AgustaWestland EH-101, N07-027).

Beispielseite EH-101 Merlin

  • Chine. 1er constructeur mondial von Alexandre Sheldon-Duplaix: Artikel über die chinesische Werftindustrie, die einer der größten weltweit sowohl im zivilen als auch im militärischen Sektor ist. Die wichtigsten Werften und Forschungsinstitute sowie die aktuellen militärischen Neubauprogramme werden vorgestellt. Bebildert ist der Artikel mit Farbfotos diverser chinesischer Marine-Neubauten.
  • Les avions japonais (1939-1945) von Luc Ferron: im Gegensatz zum Titel behandelt der Artikel japanische Marineflieger der Hersteller Mitsubishi, Nakajima, Kawanishi und Kawasaki, die zwischen den beiden Weltkriegen und während des Zweiten Weltkriegs gebaut wurden. Der Schwerpunkt liegt auf Jagdflugzeugen, Torpedo- und Sturzkampfbombern und Aufklärern, landgestützte mittlere Bomber und die meisten Flugboote sind nicht enthalten. Schwarz-Weiß-Fotos sind überwiegend je eines pro Typ enthalten, d.h. der Artikel kann nur eine Einführung in das Thema sein.

Fazit

Die Juni/Juli-Ausgabe enthält neben einem Artikel über die norwegischen Lenkwaffenfregatten der Fridtjof Nansen-Klasse und die chinesische Werftindustrie drei Artikel über Marineflieger. Wie üblich sind die Artikel gut illustriert.

alt empfehlenswert

Lars