Modellsuche

Suchen


Pontos Model: Zurüstsatz für das russische Schlachtschiff Sevastopol (1/350) Drucken
Dienstag, 29. Januar 2013 um 07:00

Deckelbild

Modell: Zurüstsatz für Zvezdas Russisches Schlachtschiff Sevastopol
Hersteller: Pontos Model
Maßstab: 1/350
Material: Messing, Neusilber
Art.Nr.: 35012F1
Preis: 70 €

Pontos aus Südkorea haben vor wenigen Monaten einen Zurüstsatz der Superlative für Zvezdas Sewastopol auf den Markt gebracht. Neben drei Platinen mit ungezählten Kleinteilen – zwei davon aus Messing, eine aus Neusilber - sind nicht weniger als 215 gedrehte Messingteile für Lüfter, Masten, Geschütze und vielem Anderen im Satz enthalten.

Das vierteilige selbstklebende Holzdeck ist ein weiterer Hingucker. Es zeigt die Strukturen der einzelnen Planken sowie die metallenen Befestigungsstreifen, die quer zur Längsrichtung über das Deck laufen. Das Hauptdeck selbst ist zweigeteilt. Die Trennung ist sauber durch eine der angedeuteten Metall-Leisten kaschiert.

Auf den beiden Messingplatinen finden sich ungezählt viele Einzelteile, angefangen bei der obligatorischen Reling und den Niedergängen, den Schornsteinkappen, allen an Bord befindlichen Kränen und Ladebäumen, Torpedonetzauflagen, Detaillierungen für die Boote, das Deck, der Netzspieren und anderer Bereiche, und so weiter und so weiter…

Das Neusilberblech ist dreigeteilt. Am auffälligsten sind die unheimlich fein geätzten Torpedonetze. Selbst an die kleinen Ösen zur Aufnahme der Spieren ist gedacht. Am zahlreichsten sind die dünnen Streifen, die die quer über das Deck gespannten Metallbänder zur Befestigung der Planken darstellen. Das Abtrennen und Aufkleben alleine dieser Ätzteile wird eine Wahnsinnsaufgabe werden! Den Rest bilden noch einige kleinere Teile für das Deck, wie z.B. die Luken der Kohlebunker.

Alle Teile für die Masten sind konisch gedreht und zeigen unterschiedliche Abstufungen. Auch die Geschütze aller auf der Sewastopol erforderlichen Kaliber sind sauber aus Messung gedreht. Nicht weniger detailliert sind alle gedrehten Poller, Lüfter und Torpedonetz-Spieren. Letztere sind an je einem Ende aufgebohrt, um kleine geätzte Ösen zur realistischeren Darstellung einstecken zu können.

Viele der geätzten Teile sind so klein, dass sie nur unter Schwierigkeiten mit einer Pinzette aufgenommen und kaum sauber verklebt werden können. Hier ist meiner Meinung nach der Grenzbereich des Machbaren erreicht, wenn nicht sogar schon überschritten

Abgerundet wird das Set durch eine geschwärzte Ankerkette und einem Bogen Trockenreibe-Bilder.

Die Anleitung

Die großformatige, zweiseitige Bauanleitung besteht hauptsächlich aus Farbfotos einzelner Baugruppen, die das Anbringen und den Zusammenbau der Einzelteile erklären. Allerdings weißt die Bauanleitung auch einige Lücken auf, will heißen, dass manche Bereiche nicht ausführlich genug abgebildet und beschrieben sind, oder ganz und gar fehlen. Hier ist definitiv Erfahrung im Umgang mit derartigen Zurüstsätzen erforderlich.

Die Bauanleitung könnte ausführlicher sein. Wie dem Bausatz von Zvezda selbst fehlt auch bei Pontos ein Takelplan, obwohl an Masten und Spieren zahlreiche Ösen für die Verspannungen anzubringen sind.

Fazit

Pontos ausführliches Zurüstset ist definitiv nur für Geübte, die bereits über eine Menge Erfahrung im Umgang mit Ätzteilen verfügen. Für die ist er aber quantitativ, wie qualitativ mit das Beste, was es derzeit auf dem Markt gibt!

alt sehr empfehlenswert


Wolfgang

Wir danken Pontos Model für das Bausatzmuster