Modellsuche

Suchen

GTranslate

English French Italian Japanese Russian Spanish Swedish

John Ausmussen und Eric Leon: German Naval Camouflage Vol 1 1939-41 Drucken
Sonntag, 09. September 2012 um 06:00

Titel

Titel: German Naval Camouflage Volume 1 1939-41
Autor: John Ausmussen und Eric Leon
Verlag: Seaforth Publishing
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN: 978-1-84832-142-7
Umfang: 192 Seiten mit farbigen Profilen, schwarzweißen und farbigen Fotos
Preis: ca. 50 €

Inhalt

John Ausmussen, der für die Seite www.bismarck-class.dk bekannt ist hat zusammen mit Eric Leon den ersten Band einer englisch-sprachiges Serie über die Anstriche der Reichs- und Kriegsmarine herausgebracht. Der erste Band umfasst laut Titel die Zeit von 1939-41, enthält aber auch bei den Schiffen, die vor 1939 in Dienst gestellt wurde, auch ältere Tarnschemen. Der Titel kann den Eindruck erwegen, dass alle Schiffstypen berücksichtigt sind, tatsächlich sind nur die Schlachtschiffe der Scharnhorst- und Bismarck-Klasse, die Kreuzer der Deutschland-, Admiral Hipper-, Emden-, Königsberg-, Leipzig- und Nürnberg-Klasse sowie die Zerstörer der Typen 1934, 1934A, 1936 und 1936A enthalten.

In der Einleitung werden die verschiedenen Typen von Tarnanstrichen erklärt und auf die Effekte des Maßstabs bei Schiffsmodellen eingefangen. Es folgen kurze Kapitel über die Entwicklung der Fliegererkennungszeichen von der Kaiserlichen Marine bis zur Kriegsmarine, die frühen Tarnschemen die Kriegsmarine sowie der Auswertung der Fotos. Von den Schlachtschiffen und Kreuzern sind alle Anstriche, über die die Autoren Informationen finden konnten, nach Schiffen sortiert enthalten. Bei den Zerstörern sind nur einzelne Beispiele vorhanden. Die Anstriche sind in der Form farbigen Zeichnungen dargestellt. In vielen Fällen gibt es beide Seitenansichten und eine Aufsicht, teilweise auch Vorder- und Rückansichten sowie Detailansichten. Dazu gibt es noch diverse Fotos. Für die größeren Schiffe kennt man die meisten Zeichnungen von der oben erwähnten Internetseite, in dem Buch werden sie aber genauer erklärt. Zusätzlich findet man hier die Scharnhorst, die Deutschland-Klasse, die Leichten Kreuzer und Zerstörer.

Beispielseite

Falls Teile des Anstrichs unklar sind, ist dies in der Regel in der Legende unter der Zeichnung vermerkt.

Fazit

Das Buch ist für Schiffsmodellbauer insbesondere wegen der zahlreichen farbigen Zeichnungen der Tarnschemen

alt sehr empfehlenswert

Lars