Modellsuche

Suchen


Torpedokanonenboot Tatsuta (Modelkrak, 1/700) von Paul Neuhaus Drucken
Dienstag, 06. Dezember 2011 um 07:00

Torpedokanonenboot Tatsuta

Das Original

Das Torpedokanonenboot Tatsuta wurde von der japanischen Marine bei Armstrong als Ersatz fĂŒr das Torpedokanonenboot Chishima, was 1892 nach einer Kollision gesunken war, in Auftrag gegeben. Sie Ă€hnelte von der Konzeption her zeitgenössischen Kreuzern, d.h. hatte eine erhöhte Back und Poop, und wird auch oft als UngeschĂŒtzter Kreuzer oder Torpedokreuzer bezeichnet.

Tatsuta war 77,25 m lang und 8,38 m breit. Sie verdrĂ€ngte 868 t. Der Antrieb erfolgte ursprĂŒnglich mit zwei vertikale Dreifach-Expansions-Dampfmaschinen und vier Lokomotivkesseln  mit 5000 PS, womit 21,25 kn erreicht wurden. In diesen Zustand hatte sie nur einen Schornstein. Die Bewaffnung bestand aus zwei 12 cm, vier 4,7 cm (3-PfĂŒnder) und fĂŒnf 35,6 cm-Torpedorohren (zwei schwenkbare Zwillingsrohre, ein festes Bugrohr).

Torpedokanonenboot Tatsuta

Tatsuta wurde 1893-94 von Armstrong auf der Werft in Elswick gebaut, wurde aber bei der Ablieferung von britischen Behörden in Aden aufgehalten, so dass sie nicht mehr im Chinesisch-Japanischen Krieg eingesetzt werden konnte. 1898 wurde sie zum Aviso klassifziert. 1900 war sie Teil von Admiral Togos Geschwader, was an der Intervention gegen den Boxer-Aufstand beteiligt war. 1903 erhielt sie vier neue Wasserrohrkessel und drei dĂŒnne hohe Schornsteine.

Im Russisch-Japanischen Krieg war sie an der Belagerung Port Arthurs beteiligt. Sie lief am 15. Mai 1904 auf Kuan Lun Tao (Elliot-Inseln) auf und konnte erst einen Monat spĂ€ter geborgen werden. Bis September 1904 wurde sie repariert. Im November kaperte sie den deutschen Frachter Veteran, der GĂŒter nach Port Arthur transportierte. Tatsuta war an der Schlacht von Tsushima am 27. und 28. Mai 1905 als Aviso (Depeschenfahrzeug) beteiligt.

1905 erhielt sie statt der 4,7 cm-GeschĂŒtze vier 7,62 cm und die 35,6 cm-Torpedorohre wurden gegen 45,7 cm-Torpedorohre ausgetauscht. 1912 wurde sie zum Kanonenboot 1. Klasse umklassifiziert. 1918 wurde sie U-Boot-Depot-Schiff und in Nagaura Maru umbenannt. 1926 wurde das Schiff zum Abwracken verkauft.

Torpedokanonenboot Tatsuta

Quellen

Torpedokanonenboot Tatsuta

Das Modell

Das Modell beruht auf dem Modelkrak-Bausatz und wurde mit Hilfe von Fotos von Jim Baumanns Modell der Tatsuta verfeinert. Es stellt das Schiff nach dem Umbau 1903 dar.

Torpedokanonenboot Tatsuta

Paul Neuhaus

(Text ĂŒber Original von Lars)