Modellsuche

Suchen


Navires & Histoire 59 Drucken
Samstag, 08. Mai 2010 um 07:00

Titel

Titel: Navires & Histoire N° 59 Avril/Mai 2010
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Lela Presse
Erscheinungsjahr: 2010
ISSN: 1280-4290
Umfang: 95 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos, Zeichnungen, Karten, Plänen
Preis: 12 € (beim Verlag), 14,6 € (NNT)

Inhalt

In der aktuellen Ausgabe dieser französisch-sprachigen Zeitschrift finden sich wieder kurze Artikel über aktuelle Entwicklungen, Bausatz- und Buchbesprechungen sowie ein kurzer Artikel über die Beteiligung der französischen Marine an einem Massaker an algerischen Demonstranten in Sétif am 8. Mai 1945.

Der Schwerpunkt bildet ein Artikel über die Vorgeschichte des Angriffs auf Pearl Harbor. Ausgehend von den Programmen der japanischen Marine nach dem Russisch-Japanischen Krieg über die Rolle der japanischen Marine im Ersten Weltkrieg wird die Entwicklung der japanischen und amerikanischen Marine zwischen den Kriegen beschrieben. Darauf werden die Ereignisse und Hintergründe erklärt, die zum Zweiten Weltkrieg in Pazifik führten - inklusive des eigentlichen Planungen für den Angriff auf Pearl Harbor und die amerikanischen Reaktionen bis hin zum eigentlichen Angriff. Ab dem 26. November 1941 werden die Ereignisse Tag für Tag beschrieben. Dies ist wahrscheinlich der Auftakt über eine Serie über den Pazifikkrieg. Einzelne Exkurse sind dazu über die Entwicklung der Flugzeugträger, die Zusammensetzung der japanischen Marine 1928, die Marine des japanischen Marionettenstaats Mandschurei, die Zusammensetzung der chinesischen Marine 1937 und die Schlachtordnung der japanischen Marine am 6. Dezember 1941 enthalten. Illustriert ist der Artikel mit zahlreichen Schwarz-Weiß- und Farbfotos (siehe Beispielseiten unten) sowie einer Reihe von Seitenansichten.

Beispielseite

Zusätzlich wird die Serie über die deutschen Leichten Kreuzer fortgesetzt, dieses Mal geht es um die Leipzig und Nürnberg. Sowohl die technischen Details als auch der Lebenslauf der beiden Schiffe werden beschrieben. Bebildert ist der Artikel mit zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotos und Groener-artigen Zeichnungen der verschiedenen Bauzustände.

Beispielseite

Zuletzt ist noch ein Artikel über die Kovois enthalten, die von Großbritannien durch die Arktis nach Russland im Zweiten Weltkrieg fuhren, genauer die Konvois Dervish, QP 1-3 und PQ 1-6. Bei jedem Kovoi finden sich Angaben über die beteiligten Schiffe und Geleitfahrzeuge. Illustriert ist der Artikel mit Karten und zahlreichen Fotos, die überwiegend beteiligte Schiffe zeigen. Der Artikel ist der erste Teil einer Serie.

Fazit

Die aktuelle Ausgabe von Navires & Histoire ist

alt uneingeschränkt empfehlenswert


Lars