Modellsuche

Suchen


Marines & Force navales N° 120 Drucken
Freitag, 05. Februar 2010 um 07:00

Titelbild

Titel: Marines & Forces navales N° 120 Avril/Mai 2009
Autor: Stéphane Gallois (Chefredakteur)
Verlag: Marines Éditions
Erscheinungsjahr: 2009
ISSN: 0998-8475
Umfang: 79 Seiten mit schwarz-weißen und farbigen Fotos
Preis: 8 €

Inhalt

Marines & Forces navales ist eine von drei französisch-sprachigen Zeitschriften über Schiffahrt aus dem Verlag Marines Éditions - daneben gibt es noch Navires & Marine marchande über die zivile Schifffahrt und Marine Magazine über historische Kriegsschiffe (überwiegend Schiffe aus dem späten 19. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts).

Marines & Force navales behandelt Kriegsschiffe des 20. und 21. Jahrhunderts. Eine Ausgabe behandelt meistens sowohl historische als auch moderne Schiffe. So auch die hier besprochene Ausgabe. Die historischen Themen sind die französischen Minensucher der Bételgeuse-Klasse und die Seekämpfe um Malta 1942. Von den heutigen Kriegsschiffen werden die französische Fregatte Chevalier Paul und die anderen Schiffe der Horizon-Klasse (erster Teil), das malaiische Diesel-Jagd-U-Boot Tunku Abdul Rahman der Scorpéne-Klasse und das niederländische Landungsschiff Johan de Witt beschrieben. Dazu gibt es noch ein paar kurze Nachrichten, u.a. über die Probefahrten des französischen strategischen U-Boot Le Terrible.

Beispielseite Fregatte Chevalier Paul

Ergänzt wird der Text mit Exkursen, z.B. über Claude Comte de Forbin und Jean Paul de Samuer (Chevalier Paul), nach denen die französischen Fregatten der Horizon-Klasse benannt sind, und einer Auflistung der Unterschiede zwischen den französischen und italienischen Schiffen. In dem Artikel über die Bételgeuse-Klasse findet sich z.B. auch eine Auflistung aller Schiffe mit ihren Baudaten, Bauwerft, Antrieb und Schicksal sowie ein kurzer Artikel über die jugoslawischen Schiffe der Klasse. Die Artikel sind mit zahlreichen Fotos illustriert, die eine Mischung aus Gesamt- und Detailansichten bieten. Diese oft großformatig abgedruckten Fotos machen das Heft auch für Leute ohne Französischkenntnisse interessant. Lediglich mehr Zeichnungen wären wünschenswert - enthalten sind lediglich zwei vereinfachte Zeichnungen der Antriebsanlage der Horizon-Klasse und ein vereinfachter Längsschnitt der Bételgeuse-Klasse.

Beispielseite Minensucher Bételgeuse-Klasse

Fazit

Das Heft bietet eine gelungene Mischung von historischen und heutigen Schiffen und ist sehr gut illustriert.


alt empfehlenswert

Lars