Modellsuche

Suchen


Japanisches Landungsboot T.149 (1/700, Tamiya) von Christian Höltge Drucken
Montag, 22. Januar 2018 um 06:00

Das Original

Das Klasse 101 Landungsboot entstand aus der Forderung der japanischen Marine heraus schnelle Transportschiffe zu haben, um die abgelegen Basen der Japaner zu versorgen. Zum einen wurde das Klasse 1 Landungsboot entwickelt, um die Daihatsu Landungsboote aufnehmen und über ein schräges Heck direkt ins Wasser gleiten zu können. Zum anderen entstanden die Klasse 101 und 103 Landungsboote. Die beiden Klassen unterschieden sich hauptsächlich beim Antrieb, die Klasse 101 hatte Dieselantrieb, während die Klasse 103 Turbinenantrieb hatte. Als Vorlage dienten Skizzen von amerikanischen Landungsbooten, die Deutschland in Nordafrika erbeutet hatten. Die Entwicklung fand in der zweiten Hälfte 1943 statt und schon am 25.12. 1943 wurde das Boot T.149 vom Stapel gelassen.

Das Klasse 101 Boot war 80,5 m lang und 9,1 m breit. Es erreichte eine Geschwindigkeit von 13,4 Knoten. Als Transportschiff konnte es 320 Soldaten und zum Beispiel 26 t Fracht und 13 Typ 95 Ha-Go Panzer aufnehmen. Die Bewaffnung bestand anfangs aus zwei 25 mm Drillingsflak und einer 76,2 mm Kanone. Diese wurde im Laufe des Krieges stetig verstärkt.

Mein Bausatz zeigt das Boot T.149. Dieses wurde am 20. Februar 1944 in Dienst gestellt. Am 1.April lief T.149 mit einen Konvoi von Tokio nach Saipan aus. Es erreichte Saipan am 10.April und landete dort neun Typ 2 Ka-Mi Amphibienpanzer.

Das Modell

Das Modell ist aus den schon älteren Tamiya Bausatz “Military Transport Set” wo je ein Klasse 1 und 101 Landungsboot enthalten sind. Die Modelle entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik, glücklicherweise gibt es für beide Boote jeweils ein Zubehörset von 5StarModel. Ebenso gibt es ein Umbauset von 5Star für das Klasse 103 Landungsboot, in dem ein anderer Schornstein beiliegt.

Es wird vom Originalbausatz bei dem Klasse 101 Boot nur der Rumpf verwendet. Die Aufbauten werden aus Fotoätzteilen ersetzt. Dies bringt eine viele bessere Detaillierung zu Stande ohne aber unnötig kompliziert zu sein. Zusätzlich ersetzte ich die 76,2 mm Kanone ebenso durch eine von 5StarModel. Diese wird als kleiner Bausatz mit gedrehten Rohren angeboten.

Dazu kamen noch Kiste und Fässer von 5Star auf das Deck um es vollgepackt darzustellen. Die Ka-Mi Panzer sind von L’Arsenal. Die Figuren stammen wieder von Shelf Oddity und von Blue Ridge Model. Um etwas die Wasserfläche zu füllen kamen noch Daihatsu Landungsboote ebenfalls von 5Star zum Einsatz. Diese sind kleine Modelle in sich.

Der Strand entstand mit Beach Sands von AK. Darauf platzierte ich Büsche von Warlord Games. Das Wasser wurde wieder mit den klaren Water Effects von Vallejo dargestellt. Diese bot sich hier sehr gut an um etwas Tiefenwirkung am Strand zu erzeugen.

Christian Höltge