Modellsuche

Suchen


Kampfflugzeug Boeing F/A-18F Super Hornet (1/72, Hasegawa) von Christian Schmidt Drucken
Freitag, 17. Juli 2015 um 05:00

Das Original

Die Boeing F/A-18 Super Hornet ist eine Weiterentwicklung der McDonnell Douglas F/A-18 Hornet. Die Super Hornet ist größer und hat stärkere Triebwerke, eine größere Reichweite und kann mehr Nutzlast mitführen als die Hornet. Das deutlichste Unterscheidungsmerkmal zur Hornet sind ihre eckigen Triebwerkseinlässe .

Die Super Hornet wurde angeschafft, nachdem der Ersatz für die A-6 Intruder, die McDonnell Douglas A-12 Avenger II, 1991 gestrichen worden war. Außerdem wurde 1992 die Entwicklung des Navy Advanced Tactical Fighter (eine Marineversion der F-22) gestrichen, sodass neben einem Ersatz der vorhandenen Bomber auch ein Ersatz für die Jagdflugzeuge des Typs F-14 Tomcat notwendig war. Die Super Hornet in den Versionen E (Einsitzer) und F (Doppelsitzer) werden als Jagdflugzeuge, Bomber, Aufklärer und Tanker eingesetzt. Die Version EA-18G Growler dient der elektronischen Kriegsführung und ersetzt die EA-6B Prowler.

Die Super Hornet wird seit 1995 gebaut und mit Super Hornet ausgerüstete Staffeln der US Navy sind seit 2001 einsatzfähig. Ihren ersten Kampfeinsatz hatten sie 2002 während der  Operation Southern Watch gegen den Irak. Ab 2003 kamen sie im Dritten Golfkrieg (Irak-Krieg) im Rahmen der Operation Iraqi Freedom sowie ab 2006 (?) in Afghanistan im Rahmen der Operation Enduring Freedom zum Einsatz. Die Marines haben die Super Hornet nicht eingeführt. Einziger weiterer Nutzer ist bisher die australische Luftwaffe.

Das Modell

Aus dem bekannten Hasegawa Bausatz habe ich eine Super Hornet der VFA-103 "Jolly Rogers" gebaut. An Zubehör hab ich das Wolfpack Set für die hochgeklappten Tragflächen, Aires Schleudersitze, Eduard Ätzteile und Waffen aus einem Academy Bausatz verwendet.

Lackiert wurde komplett mit Revell Aquacolorfarben, auch die Klarlacke glänzend und matt. Gealtert wurde das Modell mit jeweils einer aufgehellten und abgedunkelten Variante der beiden Grundfarben, die extrem verdünnt mit der Airbrush aufgebracht wurden.

Das Trägerdeck stammt von Verlinden und ist komplett fix und fertig. Ich habe es nur noch in einen Rahmen eingesetzt.

Christian Schmidt

(Text über Original von Lars)