Modellsuche

Suchen


modellmarine.de
Infini Model: Zubehörsatz für den japanischen Zerstörer Yukikaze (1/350) Drucken
Freitag, 01. Juli 2016 um 05:00

Zubehörsatz für die Yukikaze Deckelbild

Modell: IJN Destroyer Yukikaze 1945 Detail Up Set
Hersteller: Infini Model
Maßstab: 1/350
Material: 3 Platienen, gedrehte Messingteile, Nylongarn, Namensschild
Art.Nr.: I IM-535001R1
Preis: 70 € (bei SSN Modellbau)

Hier präsentiere ich euch das Zubehörset der Firma Infiniti-Model für den Bausatz des japanischen Zerstörers Yukikaze 1945 von Tamiya (TA 78020) im Maßstab 1/350. Das Set ist das dritte Set, das ich mir für die Yukikaze geholt habe und muss sagen, dass es das detaillierteste ist, was ich bis jetzt gesehen habe.

Weiterlesen...
 
Douglas A-4E Skyhawk (1/72, Fujimi) von Alex Facchetti Drucken
Freitag, 06. Mai 2016 um 05:00

Seitentitel

Das Modell

Die Skyhawk von Fujimi erfreut sich immer noch über eine grosse Beliebtheit bei Modellbauern - einfach zu bauen, passgenau, und mit einer umfangreichen Auswahl an erhältlichem Zubehör. Ich wollte eine Skyhawk aus der "bunten" Zeit der US Navy bauen, wofür es mehr als genügend Auswahl gibt. Ich entschied mich für einen Decalbogen von Super Scale, den ich hier bereits vorgestellt habe. Als Aussenlasten habe ich eine typische Radarbekämpfungskonfiguration ausgewählt, mit je zwei Mk82 Freifallbomben und AGM-45 Shrikes an den äusseren Stationen plus einen Rumpftank. Die Waffen stammen aus den bekannten Hasegawa-Waffensets.

Weiterlesen...
 
Dänischer Marinehubschrauber Sikorsky MH-60R Seahawk Drucken
Samstag, 09. Juli 2016 um 05:00

Dänischer Marinehubschrauber Sikorsky MH-60R Seahawk auf der Fregatte Iver Huitfeldt in Kopenhagen

Die dänischen Sikorsky MH-60R Seahawk wurden als Ersatz für die Westland Lynx Mk. 90B als Marinehubschrauber angeschafft. Die MH-60R-Version wurde ab 1993 für die US Navy als Ersatz für die SH-60B und SH-60F Varianten der Seahawk entwickelt. Die Variante hat ein verbessertes Cockpit und verbesserte Sensoren. Der Erstflug war 1999, ab 2005 ist die MH-60R im Einsatz bei der US Navy. Neben der US Navy haben Australien, Dänemark, Katar, Saudi-Arabien und Südkorea die Variante bestellt.

Weiterlesen...
 
Modelle im Marine-Ehrenmal in Laboe: Kriegsmarine Drucken
Samstag, 28. Mai 2016 um 05:00

Schlachtschiff Bismarck im Marineehrenmal in Laboe

Neben Modellen der Kaiserlichen Marine und der Bundesmarine sind im Marine-Ehrenmal in Laboe bei Kiel auch Modelle von Schiffen der Kriegsmarine ausgestellt: das Schlachtschiff Bismarck, der Schwere Kreuzer Prinz Eugen, der Zerstörer Z 25, das Torpedoboot Tiger, das Minensuchboot M 401, das Schnellboot S 29 und der Truppentransporter (ehemaliges Kreuzfahrtschiff) Wilhelm Gustloff.

Weiterlesen...
 
Britischer Fischkutter Ross Tiger (1/142, Revell) von Frank Spahr Drucken
Montag, 11. Juli 2016 um 05:00

Das Original

Bis zu den "Kabeljau-Kriegen" der 1970er Jahre waren die ostenglischen Orte Hull und Grimsby an der Mündung des Humbers Zentren der Fischerei, mit hunderten von Fischereifahrzeugen. Geblieben ist Grimsby das britische Fischereimuseum und (vorerst) der Seitentrawler Ross Tiger von 1957. Als mittelgroßes Schiff bediente die Ross Tiger Fanggründe bis zu den Färöer-Inseln und vor der norwegischen Küste auf ca. zwei Wochen langen Fangfahrten. Das Leben für die rund 20 Mann Besatzung war hart, die Fische wurden auf dem offenen Deck sortiert und ausgenommen, bevor sie im Kühlraum gelagert wurden. Nach dem Niedergang der britischen Fischerei fand das Schiff ab 1985 Verwendung in der aufkommenden Offshore-Industrie und blieb deshalb erhalten, bis es 1992 als Museumsschiff in Grimsby festmachte. Ehemalige Besatzungsmitglieder führen heute durch das Schiff und geben einen lebendigen Eindruck der Lebensumstände während seiner aktiven Zeit. Seine langfristige Erhaltung ist jedoch nicht gesichert.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 248