Modellsuche

Suchen


Klaus Schrage: Rundhölzer, Tauwerk und Segel Drucken
Samstag, 13. Januar 2007 um 11:01
Titelbild
Titel: Rundhölzer, Tauwerk und Segel
Reihe: ---
Autor: Klaus Schrage
Sprache: Deutsch
Verlag: Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Herford
ISBN: 3-7822-0451-4
Preis: ab ca. 50,- Euro in Antiquariaten

Inhaltsverzeichnis (gekürzt)

  1. Allgemeines zur Einführung
  2. Masten, Stengen und Verbindungsteile
  3. Rundhölzer
  4. Gaffel, Bäume und Spieren
  5. Tauwerk und Schiemannsarbeiten
  6. Knoten, Steke und Spleiße
  7. Blöcke, Halbblöcke und Stroppen
  8. Taljen und Takel
  9. Ausrüstungsgegenstände an Deck
  10. Stehendes Gut der Takelage
  11. Zutakelung der Rundhölzer
  12. Segel
  13. Laufendes Gut der Segel


Beschreibung


Nach einer kurzen Einführung stellt der Autor die Masten und ihre Bauteile sowie die zugehörigen Verbindungsteile vor. Hierbei geht er auch auf die Proportionen der verschiedenen Hölzer zueinander ein. Die nächsten Kapitel widmen sich den Rahen und Spieren sowie den zugehörigen Proportionen.
Nach einer Einführung in das Tauwerk und der Vorstellung der wichtigsten Knoten und Spleißen, werden die verschiedenen Blöcke und Jungfern vorgestellt. Es folgt die Beschreibung der Taljen, Takel und der Belegstellen an Deck. Mit diesem Grundwissen ausgestattet beginnt der Autor die Beschreibung der Takelage des Schiffes mit dem stehenden Gut. Im nächsten Kapitel wird das Tauwerk zur Bedienung der Rundhölzer beschrieben. Nach der Vorstellung der Segel des Schiffes beschreibt der Autor im letzten Kapitel das laufende Gut zur Bedienung der Segel. Vervollständigt wird das Buch durch umfangreiche Tabellen im Anhang, die die Größe der Blöcke und Taue zur Schiffsgröße angeben.
Beispielseite

Fazit


Klaus Schrage beschreibt in seinem Buch sehr strukturiert die Takelung "britischer Kriegsschiffe im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts". Es ist nicht so umfangreich wie das Standardwerk Bemastung und Takelung von Schiffen des 18. Jahrhunderts von Karl Heinz Marquardt; für den Modellbauer ist jedoch sehr hilfreich, dass durch die Beschränkung des Themas jedes Tau beschrieben und die Takelung auch zeichnerisch dargestellt wird.
Wer ein englisches Schiff dieser Epoche bauen möchte, sollte bei der Takelage das Buch in Reichweite haben.
sehr empfehlenswert