Modellsuche

Suchen


Dragon: Sovremenny 956/956E Maßstab 1/700 Drucken
Mittwoch, 10. Mai 2006 um 10:24

Sovremenny-Klasse von Dragon "Neu"


Modell: Sovremenny 956/956E
Hersteller: Dragon
Maßstab: 1/700
Art. Nr.: 7048
Material: Spritzguß, Ätzteile
Preis: 16,92 €
Original:
Über die Sovremenny-Klasse ist schon genug geschrieben worden. So konzentrieren wir uns mal auf Projekt 956E.
In den 90er Jahren beschloss die chinesische Führung eine hochseefähige Marine auf die Beine zu stellen. Neben einem umfangreichen eigenen Bauprogramm wurden unter anderem in Russland zwei Zerstörer der Sovremenny-Klasse bestellt. Diese "Projekt 956E" genannten Zerstörer wurden 1999 als Hanzhou und 2000 als Fuzhou an die chinesische Marine geliefert. Sie unterschieden sich nur geringfügig von der russischen Version. Bausatz:
Als Neuauflage des bekannten Bausatzes der Sovremenny-Klasse wird dem Modellbauer nun die Möglichkeit gegeben auch eine Version der chinesischen Marine zu bauen. Damit hat Dragon als erster Hersteller ein Modell der PLAN in 1/700 im Programm.
Nach dem Öffnen des Kartons, der auch im neuen Design daher kommt, fällt uns der erste Spritzling ins Auge. Hier wurde gegenüber der alten Version nichts geändert. Teile der Aufbauten sind schon an den Rumpf gespritzt, was Spachtelarbeiten überflüssig macht, und die Einzelteile sind von guter Qualität.

Auch der Spritzling für die Waffensysteme und Radaranlagen ist ein alter Bekannter. Auch hier findet sich die bekannte Qualität wieder. Da nicht alle Teile gebraucht werden, bleibt noch so Einiges für die Teilekiste über.

Der dritte Spritzling ist neu und beinhaltet einerseits einen kompletten Unterwasserrumpf einschließlich Wellen und Schrauben als auch einen kleinen Ständer. Hier bleibt es dem Modellbauer überlassen, ob er ein Vollrumpfmodell oder ein Wasserlinienmodell bauen möchte. Weiterhin findet sich hier auch ein zusätzliches Bauteil für die Aufbauten, welches nur bei späteren russischen Versionen und den beiden chinesischen Schiffen zur Anwendung kam. Leider geht die Bauanleitung nicht darauf ein, auf welchen Schiffen dieser zusätzliche Aufbau war.

Nun das eigentliche Highlight, ein Fotoätzteilset. Hier hat man die Qual der Wahl ob man Projekt 956 oder 956E bauen möchte. Eine für die Preisklasse umfangreiche Platine lässt kaum Wünsche offen. Selbst an Rotorblätter für den Bordhubschrauber wurde gedacht.
Decals
Die Decals sind von guter Qualität und auch hier wurde an Bordnummern für die beiden Schiffe der chinesische Marine - Hangzhou und Fuzhou - gedacht, da diese schwarz und nicht weiß wie bei der russischen Marine sind. Für eine russische Version findet man insgesamt 10 Schiffsnamen mit den dazugehörigen Bordnummern. Diese sind: Rastoropny, Bezuderzhny, Bespokoiny, Nastoychivy, Besstrashny, Okrylenny, Gremyashchy, Bystry, Stoyky und Boyevoy. Für alle Detailverliebten sei noch erwähnt, das die Schiffe der Nordflotte alle 4'er Nummern, der Baltikflotte 6'er Nummern und der Pazifikflotte 7'er Nummern haben.
Bauanleitung
Die 8-seitige Bauanleitung ist sehr gut bebildert und gibt keinen Grund zur Klage. Auch bei den Bemalungstipps wurde an beide Versionen gedacht.

Fazit:
Das nicht jede Neuauflage schlecht sein muss, beweist Dragon mit diesem sehr gut modifizierten Bausatz. Der Wunsch vieler Modellbauer ein Vollrumpfmodell in dieser Größe bauen zu wollen wurde so Rechnung getragen. Und bei einem Preis von weit unter 20 € eine sehr schöne PE-Platine beizulegen verdient alle Achtung. Alles in allem für Liebhaber der russischen und/oder der chinesischen Marine ist dieser Bausatz ein Muss!
+ PE-Teile
+ Möglichkeit einer Vollrumpfversion
+ chinesische Variante baubar
- nicht erklärt, welche russischen Schiffe das zusätzliche Aufbauteil hatten.
von Mario Honschek