Modellsuche

Suchen


Deutscher Tender Donau in Kopenhagen Drucken
Freitag, 25. März 2016 um 06:00

Tender Donau in Kopenhagen

Die Donau (A516) ist einer der sechs Tender der Klasse 404 (Elbe-Klasse) der Deutschen Marine. Die Klasse wurden entworfen, um Schnellboote, Minenjagdboote und U-Boote zu unterstützen. Sie versorgen die Boote mit Kraftstoff, Wasser, Lebensmitteln, Ersatzteilen und Munition, helfen bei Wartungsarbeiten, entsorgen deren Abfälle und dienen als Lazarett. Es ist Platz für einen Stab vorhanden und achtern befindet sich ein Hubschrauberlandeplatz, aber kein Hangar.

Die Donau ist 100,6 m lang, 15,4 m breit und verdrängt voll beladen 3170 t. Der Antrieb erfolgt über einen Diesel mit 3334 PS, womit 15 kn erreicht werden. Die Besatzung besteht aus 36 Personen, weitere 30 können eingeschifft werden. Die Bewaffnung besteht aus zwei 2,7 cm MLG 27-Geschützen, zwei 1,27 cm MG und zwei Fliegerfaust 2 (Stinger)-Flugabwehrraketen-Startern.

Die Donau wurde 1993-94 bei Kröger-Werft in Vegesack gebaut und dient der Unterstützung des 7. Schnellbootgeschwaders in Warnemünde.

Einen Bausatz der Klasse 404 gibt es bisher nur vom Möwe Verlag (Wilhelmshavener Bogen) im Maßstab 1/250.

Die Fotos der Donau wurden am 31. Januar 2016 in Kopenhagen aufgenommen, als die Donau zusammen mit dem britischen Minenjagdboot Ramsey den NATO-Verband SNMCMG 1 bildete:

Link zur Bildergalerie

 

Weitere Fotos der Schwesterschiffe Mosel, Rhein und Werra finden sich hier.

Quellen:

Lars