Modellsuche

Suchen


James Lees: The Masting and Rigging of English Ships of War, 1625-1860 Drucken
Freitag, 12. Dezember 2008 um 07:00



Titel: The Masting and Rigging of English Ships of War, 1625-1860
Autor: James Lees
Verlag: Conway Maritime Press
Erscheinungsjahr: 1979, 1984
ISBN: 0-87021-948-0
Seiten: 212
Preis: nur noch antiquarisch erhältlich

Inhalt

Introduction

  1. Masting
    1. Masts, bowsprit ans jibbom
    2. Yards, gaffs and booms
    3. Tops, caps and trucks
    4. Ancillary spars and equipment

  2. Rigging
    1. Lower masts, bowsprit and jibbooms
    2. Topmasts
    3. Topgallant and royal masts
    4. Lower yards and sails
    5. Topsail yards and sails
    6. Topgallant and royal yards and sails
    7. Sprit ans sprit topsail yards and sails
    8. Mizen yards and sails
    9. Stunsail yards booms and sails
    10. The staysils and jibsails
    11. Miscellanneous ropes

  3. Sailmaking
    1. Square sails
    2. Fore and aft sails

  4. Seamanship
    1. Order of dressing the masts and yards
    2. Ropework, blocks and other tackle
    3. Belaying

Appendix I: proportion of masts, spars and rigging

Appendix II: tables of mast and spar dimensions

Index

 

Fazit

Nach Peter Goodwin - The Construction and Fitting of the Sailing Man of War, 1650-1850 und Brian Lavery - The Arming and Fitting of English Ships of War 1600-1825 schließt der vorliegende Band über die Takelage die kleinen Reihe über den Englischen Schiffsbau des 17. und 18. Jahrhunderts ab.

Zahlreiche Zeichnungen und Bilder zeitgenössicher Admirality Modelle zeigen die Anordnung der Segel und Taue während der betrachteten Epochen. Auch auf die Belegung der Taue an Deck wird ausführlich eingegangen.

 

Wer den Bau eines englischen Schiffes als Modell plant, hat mit den Büchern der Serie eine ausgezeichnete Grundlage, um sein Modell vorbildgerechter zu gestalten.

 

Auch wenn das Buch etliche Fachausdrücke verwendet, ist es sehr gut verständlich, daher

sehr empfehlenswert

Christian