Modellsuche

Suchen


Airfix: Avro Shackleton AEW.2 (1:72) Drucken
Mittwoch, 31. Januar 2018 um 06:00

Avro Shackleton Deckelbild

Modell: Avro Shackleton AEW.2
Hersteller: Airfix
Maßstab: 1/72
Material: Polystyrol (Spritzguss), Abziehbilder
Art.Nr.: A11005
Preis: 49,99 €

Das Original

Bei der Avro Shackleton handelte es sich um einen maritimen Fernaufklärer, der von der Royal Air Force (RAF) und der South African Air Force (SAAF) lange Jahre verwendet wurde. Das Flugzeug stammt vom Avro Lincoln Bomber ab, der selbst eine Weiterentwicklung des berühmten Zweiten-Weltkrieg-Bombers Avro Lancaster war.

Die Entwicklung der Shackleton war die Antwort Englands auf die rasante Ausdehnung der sowjetischen Marine insbesondere der U-Boot-Waffe. Der Typ 696 war die erste Variante der Shackleton, mit dem das RAF Coastal Command ausgerüstet wurde. Die Anti-U-Boot-Aufklärung stand im Vordergrund. So rüstete man die Maschine mit umfangreichen, elektronischen Geräten aus. An gute Räumlichkeiten für die Besatzung für die langen Aufklärungsflüge wurde von Anfang an gedacht. Als Namensgeber wurde kein geringerer als Polarforscher Sir Ernest Shackleton ausgewählt.

Im April 1951 führte die RAF die Shackleton in den aktiven Dienst ein. Sporadisch benutzte man die Maschine auch als SAR-Flugzeug.

In den 1970er Jahren ersetzte man die Shackleton in ihrer Rolle der Seefernaufklärung durch die strahlgetriebene Hawker Siddeley Nimrod. Während der späteren Einsatzzeit erhielt eine kleine Anzahl von Shackletons eine umfangreiche Modifizierung zur Luftraumüberwachung (Airborne Early Warning – AEW) – das vorliegende Modell. In dieser Rolle wurde sie bis 1991 eingesetzt. Die Nachfolge trat dann die Boeing E-3 Sentry AEW an.

Genaueres zu Produktionszahlen und Varianten findet man auf Wikipedia.

Der Bausatz

Der Avro Shackleton Bausatz wird in einem großen und festen Stülpkarton geliefert. Darin enthalten sind die acht grauen Spritzlinge, die Klarsichtteile, die Bau- und Bemalungsanleitung und die Decals. Die insgesamt 245 Bauteile befinden sich in einem Plastikbeutel, wobei die Klarsichtteile nochmals separat verpackt sind. Die Bauteile zeigen sich sehr sauber gefertigt und besitzen recht ansprechende Oberflächen mit guten Gravuren und auch die Innenstruktur in den Rumpfhälften kann sich sehen lassen.

Von den Details her ist der Bausatz sehr gut und liefert ein gut detailliertes Cockpit mit Pilotenfiguren, den Arbeitsstationen der Radarbeobachter sowie dem Fahrwerk, Fahrwerksschächte, Waffenschacht und Propelleranordnung. Die Klarsichtteile sind glasklar. Ebenso die Positionslichter. Flaps sowie Seiten- und Höhenruder sind separat ausgeführt und können in verschiedenen Positionen angebaut werden.

Die Abziehbilder

Mit den Abziehbildern lassen sich zwei Maschinen der RAF Lossiemouth bzw. einer Museumsmaschine bauen.

  • Avro Shackleton AEW.2, „Dougal“, No.8 Squadron, RAF Lossiemouth, Moray, Nordosten von Schottland, 1980. Das Flugzeug ist jetzt im Museum of Science and Industry, Manchester, England
  • Avro Shackleton AEW.2, „Ermintrude“, No.8 Squadron, RAF Lossiemouth, Moray, Nordosten von Schottland, 1979.

Die Anleitung

Die 20-seitige Bauanleitung ist in schwarz-weiß gehalten mit farbig-unterlegten Einbauhinweisen und führt in 110 Schritten geschickt durch den Zusammenbau. Der Bau wird in den einzelnen Schritten übersichtlich aufgezeigt und dürfte für den geübten Modellbauer keine Probleme bereiten.

Die Bemalung der Shackleton erfolgt nach den Nummernhinweisen für die Humbrolfarben.

Literaturhinweise

  • Warpaint Series No.6: Avro Shackleton by Alan W. Hall
  • Haynes: Avro Shackleton Owners´Workshop Manual by Keith Wilson
  • Pen & Sword Books: Flight Craft 9 Avro Shackleton by Neil Robinson and Martin Derry
  • Dalrymple and Verdun Publications: The Avro Shackleton, Guardian of the Sea Lanes by Richard Franks
  • Crowood Aviation Series: Avro Shackleton by Barry Jones
  • Aston: Avro’s Maritime Heavyweight, The Shackleton by Chris Ashworth
  • Key Publishing – Aeroplane Icons: Avro Shackleton, The RAF’s Cold War Sub Hunter
  • Ian Allen: Postwar Military Aircraft 3, Avro Shackleton by John Chartres

Einige Bücher sind aber nur noch über das Antiquariat zu beziehen.

Fazit

Airfix gibt uns Modellbauern mit einer weiteren Variante der Shackleton einen tollen Bausatz dieses Einsatzmusters. Die Modelloberflächen sind sehr gut ausgeführt und der Bau gestaltet sich für den erfahrenen Modellbauer unproblematisch.

alt sehr empfehlenswert


Othmar Hellinger

Wir danken Airfix für das Bausatzmuster