Modellsuche

Suchen


Frachter Amalfi am Ausrüstungskai (1/500, HMV) von Jürgen Nowak Drucken
Donnerstag, 26. November 2015 um 06:00

Das Original

Die Amalfi und das Schwesterschiff Sorrento wurden 1925 auf der AG Weser Werft in Bremen für die Hamburger Sloman Reederei gebaut. Bereits 1928 wurde die Amalfi an die Neptun Linie verkauft und fuhr dort bis 1940 unter dem Namen Euler. Noch in dem Jahr lief das Schiff im Dienst der Kriegsmarine vor St. Nazaire auf eine Mine und sank.

Bemerkenswert an der Amalfi war der Übergang zum Motorantrieb und die Einführung eines Flettner-Ruders. Dieses wurde in mehr als 100 weiteren Schiffen eingebaut, konnte sich aber letztlich nicht durchsetzen.

Bei dem Kran handelt es sich um einen fahrbaren Turmdrehkran von MAN. Bei einer Ausladung von 12,5 m hatte er eine Tragkraft von 40 t und bei 30 m von 12 t.
(Die Angaben stammen vom Modellbaubogen des HMV)

Das Modell

Grundlage für das Werftdiorama bildet der Modellbogen "Am Ausrüstungskai" vom Hamburger Modellbogenverlag im Maßstab 1/250. Den Bogen habe ich eingescannt, auf den von mir bevorzugten Maßstab 1/500 gebracht und mit einem Tintenstrahldrucker auf 80 g Papier ausgedruckt.

Die Kaianlage habe ich etwas verlängert. Das Diorama ist nun 22 cm lang und 17 cm breit. Die Schuten, die Schlepper, die Barkasse und das Festmacherboot habe ich zur Ergänzung der Szene aus dem Fundus gebaut. Das Ponton mit dem Gerüst am Bugbereich der Amalfi habe ich nach einem Bild in der Zeitschrift Modellfan selbst gezeichnet und gebaut. Den Kai habe ich mit zusätzlichen Lastwagen, PKW und Bahnwagons belebt.

Eine besondere Herausforderung stellte der Kran dar. Auch er ist komplett aus Papier gebaut. Die gesamte Gitterstruktur wurde mit einem Skalpell ausgeschnitten. Die Fotos zeigen in groben Schritten den Bau des Krans.

Insgesamt wurden für das gesamte Diorama gut 1400 Bauteile ausgeschnitten und verklebt.

Jürgen Nowak