Modellsuche

Suchen


Trinity House South Goodwin Lightship 1/110 von Doug Hallet Drucken
Mittwoch, 01. Dezember 2010 um 07:00

Trinity House South Goodwin Lightship 1/110 von Doug Hallet

Das Modell

Der Bausatz des South Goodwin Leuchtschiffes wurde erstmalig in den 1960er Jahren von der britischen Firma Frog herausgebracht. Später kamen Wiederauflagen von Eastern Express (Russland) und Revell Deutschland hinzu, evtl. auch noch von anderen Herstellern.

Der Bausatz zählte schon immer zu meinen Favoriten und ist angesichts des Alters der Formen sehr gut detailliert. Ich fing mit dem Bau schon vor einiger Zeit an, richtig los ging es aber, als ich entdeckte, dass sich das Modell perfekt für eine Methode der Seedarstellung ("compressed packing bead") eignete mit der ich kurz zuvor experimentierte.

Obwohl mein Bausatzexemplar von Revell auf den Markt gebracht wurde, enthielt es Relings und Ankerkette aus Gummi die aus der Ära des originalen Frog Kits stammen. Man könnte meinen, dass Revell hier einen Lagerbestand originaler Frog Bausätze in neue Kartons gepackt hat. Wie auch immer, ich habe beide Teile durch andere ersetzt.

Abgesehen von gezogenen Gussästen und Angelschnur für das Rigg ist das gesamte Modell einfach aus der Schachtel gebaut. Man sollte sich aber vor den riesigen Buchstaben an den Rumpfwänden in Acht nehmen. Wenn man eine Chance haben will die Decals ohne Luftblasen und Falten aufzubringen, muß man sie in einzelne Buchstaben zerschneiden und im Anschluß die Bullaugen überarbeiten.

Wer sich für Hintergrundinformationen interessiert, kann diesem Link folgen: The Treacherous Goodwins
Dort findet man alles was man über die Goodwin Sandbänke wissen möchte.

Mein Dank geht an Peter Fulgoney, Guido Hopp und Frank Spahr, die mich beim Bau mit Ratschlägen unterstützt haben.


Doug Hallet