Modellsuche

Suchen


Delphis Models: MMI Andrea Doria fregata classe Orizzonte (1/700) Drucken
Sonntag, 09. Dezember 2007 um 18:11

Andrea Doria

Modell: MMI A.Doria fregata classe Orizzonte
Hersteller: Delphis Models
Maßstab: 1/700
Art. Nr.: DM-58
Material: Resin
Preis: 60 €

Original

Andrea Doria ist das erste italienische Schiff der Horizon/Orrizonte-Klasse. Ursprüngliche sollte dieses 1992 begonnene Programm neue Flugabwehrschiffe für die britische, französische und italienische Marine liefern. Wegen Unstimmigkeiten, welche Systeme verwendet und für welche Zwecke die Schiffe optimiert werden sollten, stieg Großbritannien 1999 aus dem Programm aus, nutzte aber einzelne Elemente, insbesondere das PAAMS-Flugabwehrsystem für die neue Daring-Klasse (Typ 45). Das PAAMS (Principal Anti-Air Missile System) ist das Kernstück der Horizon/Orrizonte-Klasse. Es besteht aus dem Sylver A50-Senkrechtstarter, aus dem Aster 15 (mittlere Reichweite)- und Aster 30 (große Reichtweite)-Flugabwehrraketen verschossen werden können. Neben der Aufgabe der Flugabwehr für Schiffsverbände, sind die Schiffe auch für Führungsaufgaben ausgelegt. Dazu kommen Anti-Schiffs- und U-Jagdbewaffnung. Die Schiffe haben eine verringerte Radarsignatur (Stealth). Die Versionen für die französische und italienische Marine sind zu 90% identisch. Unterschiede gibt es bei der Nahbereichsabwehr und den Anti-Schiffsraketen. Beide Marinen bezeichnen die Schiffe als Fregatten, klassifizieren sie aber als Zerstörer.

Die italienische Marine wollte ursprünglich die Audace- und Durand de la Penne-Klasse ersetzen, aber das Programm wurde auf zwei Schiffe - Andrea Doria und Caio Duilio reduziert und um die letztere Klassen zu ersetzen sollen Schiffe des FREMM-Programms gebaut werden. Die französische Marine wollte ursprünglich vier Schiffe bauen, um die Suffren- und Cassard-Klasse zu ersetzen. Wahrscheinlich werden aber nur Forbin und Chevalier Paul gebaut und die Cassard-Klasse ebenfalls durch kleinere Schiffe des FREMM-Programms ersetzt.

Andrea Doria ist 150,6 m lang und 20,3 breit. Bei 7017 Tonnen Verdrängung beträgt der Tiefgang 5,4 m. Ihr kombinierte Gasturbinen/Diesel-Antrieb (CODOG) leistet 67000 PS, womit 29 Knoten erreicht werden können.

Bewaffnung
3 x 7,62 cm L/62 OTO-Melara
2 x 2,5 cm L/80 OTO-Melara Oerlikon
8 x TESEO Mk-2/A-Anti-Schiffsraketen (vier Zwillingsstarter?)
48 x Sylver A50-Starter für Aster 15- und Aster 30-Flugabwehrraketen
2 x 32,4 cm Torpedorohre (für MU-90, zwei Einzelrohre)
1 EH-101 oder NH-90 Bordhubschrauber

Andrea Doria wurde von 2002-07 von Horizon SAS (Finmeccanica, Fincantieri, THALES und DCN) in Riva Trigoso gebaut. Die Indienststellung erfolgte am 22.12.2007.

Bausatz

Delphis Models hat mit diesem Bausatz das erste Modell eines europäischen Flugabwehrschiffs der neuesten Generation im Maßstab 1/700 herausgebracht.

Der Rumpf entspricht von der Form und den Abmessungen dem Original.

altalt
altaltalt

Die Gussqualität und Detaillierung ist gut, lediglich die Gravuren des Hangartors und der Öffnungen für die Boote und Fallreeps sind etwas unsauber.

Die Teile für die Masten und Schornsteine müssen von etwas Grat befreit werden und – aufwändiger – vom Spritzling abgesägt werden.

altalt

Die Teile sind gut detailliert. Lediglich die Öffnungen an den Schornsteinen sind etwas unsauber modelliert.

Die folgenden Gussäste liegen zwei Mal bzw. drei Mal (der rechte) bei und enthalten diverse Antennen, Geschütze und die TESEO-Antischiffsraketen.

altaltalt

Die Detaillierung ist gut. Ein Teil der Antennen und Rohre ist bei meinem Exemplar abgebrochen, was aber kein Problem ist, da die Teile entweder noch intakt waren und mehrfach beiliegen. Ob die TESEO-Starter dem Vorbild entsprechen, ist mir nicht bekannt. In den Beschreibungen des Originals sind acht Raketen erwähnt, auf einem Teil der Zeichnungen sieht man acht rundliche Starter – enthalten sind aber vier eckige Starter. Auf den mir bekannten Photos sind die Starter noch nicht an Bord.

Als Bordhubschrauber liegt eine Augusta-Bell AB 212 ASW bei.

alt

Ob dieser Hubschrauber jemals von der Andrea Doria aus verwendet wird, bleibt abzuwarten. Die meisten Quellen geben entweder eine EH-101 oder eine NH-90 als zukünftigen Bordhubschrauber an.
Ätzteile sind nicht enthalten, wären aber höchstens für die Fangnetze am Flugdeck und die Relings notwendig, so dass man auf entsprechende Sätze zugreifen könnte.

Abziehbilder für die taktischen Nummern (D-553 bei Andrea Doria), die Namensschilder am Heck und die Flugdecksmarkierungen liegen nicht bei.

Der Umbau in eines der französischen Schiffe sollte nicht sehr aufwändig sein. U.a. müssen das 7,62 cm-Geschütz auf dem Hangar gegen einen SADRAL-Starter, die 2,5 cm gegen 2 cm Modell F2-Geschütze und die TESEO-Starter gegen Exocet-Starter ausgetauscht werden.

Anleitung

Die Anleitung besteht aus vier DIN A4-Seiten. Diese enthalten Informationen über das Original (in italienisch), eine Skizze mit Farbangaben für Humbrol-Töne, eine Teileübersicht und eine Seiten-, Vorder- und Hinteransicht sowie Draufsicht, auf denen die Positionen der einzelnen Teile gezeigt werden.

alt

 

altaltalt

Aufgrund der Zeichnungen sollte der Zusammenbau ohne Probleme möglich sein – für Anfänger ist die Anleitung aber nicht gemacht.

Quellen

Fazit

Der Bausatz der Andrea Doria von Delphis Models ist der erste Bausatz im Maßstab 1/700 eines europäischen Flugabwehrschiffs der neuesten Generation. Der Bausatz ist schön detailliert und ist abgesehen von kleineren Mankos bei den Gravuren sowie wie den fehlenden Abziehbildern

alt EMPFEHLENSWERT

Lars
Wir danken der Firma Delphis Models für das Bausatzmuster