Modellsuche

Suchen


modellmarine.de
Niederländische Lenkwaffenfregatte De Ruyter Drucken
Samstag, 04. November 2017 um 06:00

De Ruyter

Die Zr.Ms. De Ruyter ist eine niederländische Lenkwaffenfregatte der De Zeven Provinciën-Klasse, die auch als LCF-Klasse bezeichnet wird (Luchtverdedigings- en commandofregat, also Flugabwehr- und Kommandofregatte). Der Ursprung dieser Klasse liegt im NFR-90-Programm (NATO Frigate Replacement for 90s). Mit diesem Programm versuchten die britische, deutsche, französische, italienische, kanadische, niederländische, spanische und US-amerikanische Marine Ende der 1970er gemeinsam eine Fregatte zu entwerfen. Dieses Programm scheiterte 1989 an unterschiedlichen Entwurfsvorstellungen und überraschenderweise insbesondere daran, dass jeweils die eigene Industrie gefördert werden sollte. Die deutsche, niederländische und spanische Marine schlossen sich daraufhin zur Trilateral Frigate Cooperation zusammen. Ihr Ziel war die Entwicklung von Flugabwehrfregatten als Ersatz für die Lütjens-, Tromp- bzw. Baleares-Klasse.

Weiterlesen...
 
Techmod: Decals für F/A-18A, Desert Storm (1/72) Drucken
Samstag, 23. Januar 2016 um 06:00

 

17.01.1991 - 25 Jahre Zweiter Golfkrieg (Desert Storm)

 

Seitentitel

Modell: F/A-18A Hornet
Hersteller: Techmod
Maßstab: 1/72
Material: Decalfolie
Art.Nr.: 72076
Preis: ca. 7 €, (z.B. bei Hannants)

Die Grundbausätze

Die Hornet wurde sowohl von der US Navy wie auch von den US Marines als Jäger und Jagdbomber in mehreren Konflikten mit Erfolg eingesetzt. Die führt zu einer grossen Beliebtheit der Hornet in Modellbaukreisen, so dass es an gutem Ausgangsmaterial nicht mangelt. So gibt es gute Hornet-Bausätze seit den 80er Jahren. Als die brauchbarsten haben sich Hasegawa, Academy und Fujimi herausgestellt, mit Fujimi als Sieger. Dieser Bausatz bietet auch als einziger einen vollständigen Lufteinlass. Allerdings ist dieser Bausatz auch der komplexeste, während Academy mit einer komplette Bewaffnung punktet. Hasegawas Modell ist etwas in die Jahre gekommen, bietet aber auch eine gute Basis, und durch Direktimport wie bei HLJ sogar sehr günstig. Es ist weiterhin zu beachten, dass sich die neueren Hornets der C/D-Reihe vor allem in den Sensoren von den älteren A/B-Modellen unterscheiden, da ist unter Umständen etwas Recherche und Nacharbeit erforderlich.

Weiterlesen...
 
Syhartdecal: Decalbogen fü Dassault Rafale (1/72) Drucken
Freitag, 12. Februar 2016 um 06:00

alt

Modell: Dassault Rafale B/C/M
Hersteller: Syhartdecals
Maßstab: 1/72  (auch in 1/48 und 1/144 erhältlich)
Material: Nassschiebebilder, Masken
Art.Nr.: 72-915
Preis: 12€, direkt beim Hersteller

Das Original

Die Rafale ist das aktuelle Kampfflugzeug für die Französische Marine und Luftwaffe. Sie existiert in drei Versionen, Ein- und Doppelsitzer für die Luftwaffe (B und C) und die Marineversion (M), die nur als Einsitzer gebaut wurde. Die Rafale konnte sich trotz guten Leistungen lange Zeit nicht im Ausland verkaufen, erst letztes Jahr haben Ägypten, Indien und Qatar die Rafale beschafft. Ausschlaggebend dafür könnten die guten Leistungen gewesen sein, die die Rafales in Libyen 2011 gezeigt haben. Weitere umfangreiche Infos findet man auch auf der Wikipedia-Seite der Rafale.

Weiterlesen...
 
Österreichisch-ungarisches Torpedoboot SMS Falke (1/72, WMM) von Michael Franz Drucken
Montag, 14. Dezember 2015 um 06:00

Das Original

SmTb Falke und dessen identisches Schwesterschiff SmTb Adler waren Küstentorpedoboote der k.u.k. Kriegsmarine Österreich-Ungarns. Die Britische Firma Yarrow, als eine der führenden Werften für den Bau von Torpedobooten übermittelte im Juli 1883 der k.u.k. Marinesektion ein Angebot über die Lieferung eines 125 Fuß-Boots. Angetrieben von einer Dampfmaschine mit 1100 PS, sollte es eine Höchstgeschwindigkeit von 23 bis 24 Knoten erreichen. Der zuständige Schiffbauingenieur Soyka wies zwar darauf hin, dass die Yarrow-Boote nur von mittelmäßiger schiffsbaulicher Qualität seien, aber über hervorragende Maschinen verfügten, und empfahl daher den Ankauf.

Weiterlesen...
 
Schlachtschiff USS Wisconsin (1/350, Tamiya) von Chris Flodberg Drucken
Dienstag, 19. Januar 2016 um 06:00

 

17.01.1991 - 25 Jahre Zweiter Golfkrieg (Desert Storm)

 

Die ersten Angriffswellen im Zweiten Golfkrieg (Operation Desert Storm) vor 25 Jahren wurden mit Flugzeugen und Marschflugkörper geflogen (siehe Jahrestage auf Modellmarine). Eines der Schiffe, die an den ersten Angriffswellen beteiligt waren, war das damals 47 Jahre alte Schlachtschiff USS Wisconsin (BB-64). Sie war erst drei Jahre zuvor wieder in Dienst gestellt worden und setzte ihre neu erhaltenen Tomahawk-Marschflugkörper ein. Im Februar wurde sie in den Norden des Golfs verlegt, wo sie mit ihren 40,6 cm- und 12,7 cm-Geschützen Ziele an Land beschoss.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 231