Modellsuche

Suchen


Startseite » Modellbauer » Alex Facchetti

Alex Facchetti

Ergebnisse 21 - 30 von 40

Mich faszinieren Schiffe, die Flieger auf eine besondere Art tragen. Darunter gehört sicherlich die Akitsushima, die als Seeflugzeugtender für den Unterhalt und die Versorgung von Wasserflugzeugen gebaut wurde. Das Modell von Pit Road habe ich nun gebaut, und meine Erfahrungen in diesem kleinen Baubericht zusammengefasst.
Dienstag, 27. März 2012
Nach (für meine Verhältnisse...) relativ kurzer Bauzeit hatte ich die Jintsu fertigsgestellt. Alles in allem hat es viel Spass gemacht, ein etwas ungewohntes und selten gesehenes Schiff zu bauen. Das Modell ist auf alle Fälle sehr empfehlenswert!
Mittwoch, 21. September 2011
Nach der interessanten Bausatzvorstellung auf dieser Seite hat mich die Lust gepackt, die Jintsu zu bauen. Ich finde den Hangar auf der Brücke irgendwie faszinierend. Ohne grosses Vorwissen über japanische Kriegsschiffe vorbelastet, legte ich mit dem Bau los...
Freitag, 16. September 2011
Modell: Hausboote / Penichette Hersteller: Passat Verlag Maßstab: 1/250 Material: Karton Art. Nr.: M5 Preis: 5 € Für ein kleines Hausdeko-Projekt zum Thema "Wasser" musste ein kleines ziviles Boot her, das auf einer Platte von ca. 10x8 cm Platz haben musste. Ausserdem durfte es nicht zu hoch werden, so dass Segler aus dem Rennen fielen. Mein Blick fiel dann bei einer Modellbau-Ausstellung auf die kleinen Hausboote.
Mittwoch, 27. April 2011
Der Bau verlief weitgehend problemlos und möglichst OOB (Out-of-box, "aus-der-Schachtel-heraus"). Als einziges Zurüstteil habe ich den Propeller von Quickboost verwendet, auch die Nassschiebebilder sind aus dem Bausatz. Allerdings musste das Staffelabzeichen geändert werden, das Original sollte ein Pferd darstellen, was man beim Bausatz definitiv nicht mehr erkennen kann. Folgende Änderungen / Verbesserungen gegenüber dem Bausatz wurden ausgeführt:
Donnerstag, 21. April 2011
Der Bausatz der Sea Hurricane bietet eine gute Basis für wenig Geld, leider ist die trägergestützte Version nicht mehr im Handel erhältlich. Nichtsdestotrotz findet man sie oft und zu vernünftigen Preisen an Modellbauanlässen oder bei bekannten Internet-Auktionshäusern. Meine Idee war, das Modell möglichst ohne Zurüstteile zu bauen und bekannte Schwachstellen mit vertretbarem Aufwand zu verbessern. Was immer gut kommt, sind typische Öffnungen auch offen darzustellen, so beispielsweise die Hülsenauswurföffnungen in den Tragflächen. Diese wurden vorsichtig mit einem Skalpell  mit spitzer Klinge geöffnet.
Mittwoch, 20. April 2011
Link zum Baubericht
Mittwoch, 02. März 2011
Link zum Baubericht
Sonntag, 13. Dezember 2009

<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 4