Modellsuche

Suchen


Startseite » Hersteller » Revell

Revell

Ergebnisse 31 - 40 von 86

Modell: Submarine USS Skipjack SSN-585 Hersteller: Revell Maßstab: 1/230 Material: Polystyrol, Abiziehbilder Art.Nr.: 05065 Preis: ca 14,99 € Das Original Bei der Skipack-Klasse der US-Marine verbanden sich die Vorteile der hohen Geschwindigkeit und Seeausdauer des Atomantriebs mit der Stromlinienführung (Tropfenform) des Albacore-Bootskörpers. Dies wurde zur Entwurfsgrundlage der meisten mordernen SSNs. Im neuen Bauprogramm des Haushalts 1956 (FY 1956) wurde das Typschiff, die Skipjack, bewilligt und im April 1959 in Dienst gestellt. Jeder Bootskörper kostete ca. 40 Mio. Dollar. Der der Scorpion wurde zweimal auf Kiel gelegt, der ursprüngliche wurde zum "Polaris"-Unterseeboot George Washington (SSBN-598) und erst der zweite für SSN-589 verwendet. In ähnlicher Weise fand das Material der Scamp zunächst beim Bau der Patrick Henry (SSBN-599) Verwendung und verzögerte das Programm. Die Klasse hatte gegenüber den zwei Wellen früherer Boote nur eine einzige Propellerwelle und die vorderen Tiefenruder waren an den Turm zurückverlegt. Infolge des spitz zulaufenden Hecks waren achtern keine Torpedorohre vorhanden.
Mittwoch, 16. Oktober 2013
Modell: USS Nimitz CVN-68 Hersteller: Revell Maßstab: 1/1200 Material: Polystyrol, Abziehbilder Art.Nr.: 05814 Preis: ca. 10 € Schon seit längerem bringt Revell, neben Wiederauflagen der alten Mini Ship-Serie (ursprünglich von Casadio), auch wieder neue Schiffsbausätze im Maßstab 1:1200 auf den Markt. Handelte es sich dabei bisher ausschließlich um Passagierschiffe, so wurde mit der neuen USS Nimitz erstmals wieder ein Kriegsschiff realisiert.
Freitag, 15. Februar 2013
Modell: German Submarine Type IIB Hersteller: Revell Maßstab: 1/144 Material: Polystyrol Art.Nr.: 05115 Preis: ca. 14,99 € Das Original Die U-Boote Typ II der deutschen Kriegsmarine waren kleine Einhüllen-U-Boote, die für den Küsteneinsatz in Nord- und Ostsee konzipiert waren. Mit ihnen setzte Deutschland ab Anfang 1935 den Bau von Unterseebooten nach dem Ende des ersten Weltkrieges fort. Der Typ II war stark motorisiert, sehr manövrierfähig und konnte dank der Schnelltauchzelle innerhalb von 25 Sekunden abtauchen. Bei einer Bauzeit von knapp vier Monaten stellte die deutsche Marine bis 1941 50 Einheiten in Dienst. Während der Besetzung Norwegens bewährten sich Typ II-Boote bei Erkundungsfahrten in den engen Fjorden und vor der Küste des Landes. Einige Boote der bereits vergrößerten Version IID wurden nach Kriegsausbruch auch zum Minenlegen vor der britischen Küste eingesetzt.
Dienstag, 04. Dezember 2012
Modell: F-14A Tomcat Hersteller: Revell Maßstab: 1:144 Material: Spritzguss Art.Nr.: 04021 Preis: ca. 5€ Das Original Die zweisitzige F-14 Tomcat wurde als Langstrecken-Jagdflugzeug mit schwenkbaren Tragflächen entwickelt und sollte die altehrwürdige F-4 Phantom im Dienst der US Navy ersetzen, nachem das F-111B-Programm von General Dynamics gestoppt worden war. Aufgrund ihres leistungsfähigen Suchradars ist die Tomcat in der Lage, 24 Ziele gleichzeitig zu erfassen und dabei sechs davon mit ihrer einzigartigen AIM-54 Phoenix-Raketen anzugreifen.
Donnerstag, 22. November 2012
Modell: U-Boot-Klasse 214 Hersteller: Revell Maßstab: 1/144 Material: Polystyrol Art.Nr.: 05056 Preis: ca. 49,98 € (Amazon) Das Original Auf Basis der bewährten Designgrundsätze der Familie der U-Boote der Klasse 209 und einigen der innovativen Merkmale der Klasse 212A hat HDW die U-Boot-Klasse 214 entwickelt. Sie eignet sich hervorragend für ein weites Spektrum von Einsätzen, sowohl in Flach - als auch in Tiefwassergebieten. Durch ihren flexiblen Sensor- und Waffenmix und den außenluftunabhängigen Brennstoffzellenantrieb ist die Klasse 214 prädestiniert für Einsätze gegen feindliche Überwasserschiffe und U-Boote, Aufklärungs- und Überwachungsaufgaben, Unterstützung eines Einsatzverbandes, Spezialeinsätze.
Donnerstag, 15. November 2012
Modell: Grumman E-2C "Hawkeye" Hersteller: Revell Maßstab: 1:144 Material: Spritzguss Art.Nr.: 04092 Preis: ca. 10€ Das Original Die E-2 Hawkeye ist seit fast einem halben Jahrhundert das "fliegende Auge" der US-Flugzeugträger. Ihren ersten Ernstfall erlebte sie 1965 beim Vietnam-Konflikt, und bei allen Konflikten, bei denen die USN im Einsatz war, koordinierte sie die Jägereinsätze.
Donnerstag, 08. November 2012
Modell: F/A-18C Hornet Hersteller: Revell Maßstab: 1:144 Material: Spritzguss Art.Nr.: 04001 Preis: 4.99€ Das Original Die F/A-18 Hornet ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeug des US-amerikanischen Herstellers McDonnell Douglas (seit 1997 Teil von Boeing). Der Erstflug fand im November 1978 statt, die Indienststellung folgte im Januar 1983. Die F/A-18 wurde primär für den Einsatz auf den großen Nimitz-Flugzeugträgern der United States Navy konzipiert. Durch ihre Flexibilität bei der Bekämpfung von Boden-, See- und Luftzielen auf große Entfernung stellt sie die wichtigste offensive und defensive Komponente einer US-amerikanischen Flugzeugträgerkampfgruppe dar.
Freitag, 02. November 2012
25.10.1812 – 200 Jahre United States vs. Macedonian   Heute vor 200 Jahren eroberte während des Britisch-Amerikanischen Kriegs (Krieg von 1812) die amerikanische Fregatte United States die britische Fregatte Macedonian (siehe Jahrestage).
Donnerstag, 25. Oktober 2012
Modell: French Helicopter Carrier Jeanne d'Arc (R 97) Hersteller: Revell Maßstab: 1/1200 Material: Polystyrol Art.Nr.: 05896 Preis: 4,99 € Das Original   Der Flugdeck-Kreuzer R 97 Jeanne d'Arc der französischen Marine wurde von 1959 bis 1961 in Brest als La Résolue gebaut. Bei seiner Indienststellung 1964 erhielt der Hubschrauberträger jedoch seinen zukünftigen Namen. Abhängig von der Größe der Maschinen waren ständig sechs bis zehn Hubschrauber auf dem Schiff stationiert. An Bord befanden sich "Puma"- und "Gazelle"-Helikopter der französischen Armee sowie "Alouette III"-Maschinen der Navy. Für den maritimen Einsatz gegen U-Boote setzte  man anfangs Sikorsky HSS-1 "Seabat", ab 1979 "Lynx"-Hubschrauber ein. Außerdem standen meist vier "Super Frelon" zur Verfügung. Die Bewaffnung bestand aus 10 cm Bordkanonen, vier 12,7 mm Maschinenkanonen und ab 1975 aus sechs Startbehältern mit "Exocet"-Seeziel-Raketen. Die Jeanne d'Arc wurde überwiegend als Ausbildungsschiff für Hubschrauberbesatzungen und Offiziere genutzt. Der letzte aktive Einsatz des Schiffes galt 2008 der Befreiung französischer Geiseln aus den Gewalt von somalischen Piraten. Die letzte große Reise von Ende 2009 bis Mai 2010 endete in Brest mit der Außerdienststellung am 7. Juni 2010.
Dienstag, 25. September 2012
Modell: Supermarine Stranraer Hersteller: Revell Maßstab: 1:72 Material: Spritzguss Art.Nr.: 04277 Preis: ca. 20€ Das Original Die Stranraer war das letzte grosse Flugboot von Supermarine. Sie wurde ab 1934 gebaut und 1941 bereits wieder vom Fronteinsatz abgezogen. Wer dieses Flugzeug bauen will, musste bis jetzt auf das etwas betagte Modell von Matchbox zurückgreifen, das hier bereits vorgestellt wurde. Dieser Bausatz wurde von Revell neu aufgelegt. Alter Wein in neuen Schläuchen, könnte man sagen, das ist hier aber nicht negativ gemeint. Denn der alte Wein war damals schon lecker, und der Neuauflage liegen gute Decals aus italienischer Produktion bei.
Donnerstag, 06. September 2012

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>
Seite 4 von 9