Modellsuche

Suchen


Startseite » Hersteller » Special Hobby

Special Hobby

Ergebnisse 1 - 9 von 9

Modell: IMAM (Romeo) Ro.44 “Italian Float Fighter” Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1/48 Material: 76 Plastikteile, 17 Resinteile und 41 Fotoätzteile Art.Nr.: SH 48 140 Preis: 37,5 € Das Original Die IMAM Ro.44 war das Jagdeinsitzer-Derivat des IMAM Ro.43 Seeaufklärers. Der Erstflug des neuen Musters fand ein Jahr nach Fertigungsbeginn der Ro. 43 im Oktober 1936 statt. Während die IMAM Ro.43 "nur" einige schwerwiegende Probleme hatte, war die IMAM Ro.44 ein vollkommener Fehlschlag.
Freitag, 06. November 2015
Modell: IMAM (Romeo) Ro.43 "Red Striped" Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1/48 Umfang: 88 Plastikteile, 19 Resinteile und 49 Fotoätzteile Art.Nr.: SH 48 137 Preis: 37,50 € Das Original 1933 schrieb die Italienische Marine einen Entwicklungswettbewerb für einen schiffsgestützen Seeaufklärer aus. Außer IMAM (Industrie Meccaniche e Aeronautiche Meridionali) beteiligten sich noch Piaggio, CMASA (Costruzioni Meccaniche Aeronautiche S.A.), CANT (Cantieri Aeronautici e Navali Triestini) und Macchi an der Ausschreibung. Giovanni Galasso, der Konstrukteur des landgestützen Aufklärers Ro.37 Lince, schlug vor, diesen erfolgreichen Entwurf umzubauen.
Freitag, 30. Oktober 2015
Das Original Die Grumman AF Guardian war das erste, speziell zur U-Bootjagd entwickelte, trägergestütze Flugzeug der US Navy. Anders als bei dem Nachfolgemuster Grumman Tracker war es jedoch noch notwendig, zwei Flugzeuge mit unterschiedlichen Aufgaben gemeinsam, als sogenanntes "Hunter-Killer-Team", operieren zu lassen.
Mittwoch, 01. Juli 2015
Modell: Heinkel He 115 B Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1/48 Umfang: 115 Plastikteile + 29 Resinteile + 53 Fotoätzteile + Decals Art.Nr.: SH 48110 Preis: ab ca. € 60,- Euro aufwärts zzgl. Porto & Verpackung Das Original Beim Wiederaufbau der deutschen Luftwaffe wurden auch verschiedene Seeflugzeugtypen benötigt. Die Ausschreibung für ein zweimotoriges Mehrzweckflugzeug gewann die Firma Heinkel und konnte in der Folge mit einem leicht modifizierten Prototyp gleich acht Flug-Rekorde brechen.
Freitag, 11. Oktober 2013
Modell: Blackburn Skua Mk. II "Silver Wing" Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1:72 Material: Spritzguss, Resin, Photoätzteile, Film Art.Nr.: SH 72217 Preis: ca. 20€ Das Original Die Blackburn B-24 Skua war ein britisches Kampfflugzeug des Zweiten Weltkrieges. Als Jagdflugzeug wenig geeignet, war sie bald nur noch als Sturzkampfflugzeug im Einsatz, bevor sie durch Fairey Fulmar und Hawker Sea Hurricane ersetzt wurde. Sie war das erste wirklich moderne Flugzeug des Fleet Air Arm der Royal Navy in Ganzmetallbauweise, mit Landeklappen, Einziehfahrwerk und Verstellpropeller.
Mittwoch, 23. Mai 2012
Modell: A5M2b "Claude" - "Over China" Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1/32 Material: Polystyrol + Ätzteile Art.Nr.: SH-32034 Preis: ca. € 58,- Endlich! Endlich gibt es einen Plastikspritzgussbausatz eines meiner liebsten Jagdflugzeuge der 30er Jahre im Maßstab 1:32, der A5M "Claude", wie sie von den Alliierten genannt wurde. Den Resinbausatz der Firma "Craftworks" habe ich vor einigen Jahren an mir vorbei ziehen lassen, dabei immer in der Hoffnung, dass es dann doch irgendwann einmal einen Plastikbausatz geben wird. Und so ist es nun auch gekommen
Montag, 18. Oktober 2010
Modell: Hunting Percival P.66 Pembroke C. Mk. 54 Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1/72 Material: Spritzguss und Resinbauteile für das Cockpit Art.Nr.: SH 72078 Preis: ca. 29,- Euro Das Original Beim Aufbau der Bundeswehr (ab Mitte der 1950er Jahre) war ursprünglich geplant, nur noch einsitzige Maschinen zu beschaffen, so dass Funker und Navigatoren wegfallen würden. Als im September 1956 die ersten Flugzeuge abhoben, war aber schon abzusehen, dass die vielfältigen Aufgaben (u.a. Transporte etc.) nur mit mehrmotorigen Maschinen mit mehreren Besatzungsmitgliedern wahrgenommen werden konnten. Für die diversen Aufgaben wurden nun jeder Teilstreitkraft Flugzeuge zugeteilt, die den speziellen Aufgaben und Anforderungen entsprachen. Aber ein Typ wurde für alle Teilstreitkräfte beschafft, die Percival Pembroke. E. Percival begann seine Entwicklerarbeit mit der Konstruktion von Leichtflugzeugen, während er seiner Tätigkeit als Testpilot nachging. Diese Muster erfreuten sich einiger Beliebtheit, so dass Percival der Konstruktion nun hauptberuflich nachgehen konnte. Nach diversen erfolgreichen Modellen (u.a. diverse Versionen der "Gull") wagte er sich an die Konstruktion von zweimotorigen Maschinen, deren letztendliches Produkt die Familie um die "Percival Prince" war, zu der auch die Pembroke gehört.
Freitag, 22. Mai 2009
Dienstag, 26. Juni 2007
Modell: Lockheed L-12 Electra Junior Hersteller: Special Hobby Maßstab: 1/72 Art. Nr.: SH 72023 Preis ca.: 15,30 Euro (Kölbel) Die Lockheed 12 Electra Junior enstand 1936 als verkleinerte Variante der L-10 Electra und kann als Vorläufer der heutigen Geschäftsflugzeuge angesehen werden. Ein kleines, schnelles und luxuriöses Flugzeug für bis zu 6 Passagiere. Ein ganz besonderes Exemplar wurde von British Airways gekauft und als Spionageflugzeug vom britischen Geheimdienst MI 6 während des zweiten Weltkrieges eingesetzt. Dieses Maschine mit der Registernummer G-AFTL war mit versteckt eingebauten Kameras, Zusatztanks und zwei MG's ausgerüstet und mit einem speziellen blaßgrünen "Tarnanstrich" versehen. Bei dem Bausatz von Special Hobby handelt es sich um einen Short Run Kit der neben zwei Spritzlingen aus eher weichem hellgrauen Plastik eine kleine Tüte mit Resinteilen für das Cockpit sowie eine tiefgezogene Kanzelverglasung enthält. Die Plastikbauteile haben feine versenkte Gravuren sind aber von der Gußqualität her nicht perfekt. Zwar halten sich die Gußgrate in Grenzen, die Materialoberfläche hat aber gelegentlich kleine Senken und Riefen. Hier ist Spachteln und Schleifen angesagt. Der Kit enthält die Farbschemata und Decals für die G-AFTL 1939, die G-AGTL 1946 (ebenfalls British Airways) oder eine Militärvarainte der US Navy 1940.
Mittwoch, 23. Juni 2004