Modellsuche

Suchen


Startseite » Hersteller » Hasegawa

Hasegawa

Ergebnisse 1 - 10 von 44

Modell: Mitsubishi A6M5 Zero Fighter Type 52 'Night fighter' Limited Edition Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/32 Umfang: 145 (zu nutzende) Plastikteile und Abziehbilder Art.Nr.: 08252 Preis: 64,5 € Das Original Wie die deutsche BF 109 musste auch die japanische Zero als Standardjagdflugzeug der Marine für viele Einsatzzwecke herhalten. Zu den weniger bekannten gehörte der Einsatz als Nachtjäger mit einer zusätzlichen 20-mm-Kanone als "Schräge Musik" hinter dem Piloten. Abbildungen davon sind äußerst rar gesät, aber es gibt sie, wenn auch vornehmlich in japanischen Publikationen.
Freitag, 20. Juli 2018
Modell: Kawanishi H8K2 Type 2 Flying Boat Model 12 Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/72 Material: 317 Plastikteile, Abziehbilder Art.Nr.: E45 Preis: 115 € Das Original Spricht man über japanische Flugboote, fallen einem sicher zuerst die "Mavis" und die "Emily" ein, wobei sich die "Emily" immer etwas mehr im Fokus befindet. Flugboote hatten für die japanische Kriegsführung im pazifischen Raum eine zentrale Bedeutung. Sie konnten unabhängig von Landstützpunkten aus operieren und verfügten über größere Reichweiten als landgestütze Flugzeuge, was sie zu idealen Fernaufklärern machte.
Freitag, 11. Mai 2018
Modell: IJN Aircraft Carrier Junyo Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/350 Material: Kunstoff, Abziehbilder Art.Nr.: Z30 (640030) Preis: ca. 230 € Das Original Die Junyo (隼鷹) wurde (wie auch ihr Schwesterschiff Hiyo/飛鷹) ursprünglich als Passagierschiffe auf Kiel gelegt, dann aber wegen dem Eintritt Japans in den Zweiten Weltkrieg von der japanischen Marine aufgekauft und zum Flugzeugträger umgebaut.
Montag, 27. März 2017
Modell: Mitsubishi A6M5c Zero Fighter (Zeke) Type 52 Hei Japanese navy carrier fighter Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/32 Material: 138 Plastikteile und Naßschiebebilder Art.Nr.: ST 34 Preis: ab ca. 35 € Das Original Ich werde an dieser Stelle nicht die ganze Geschichte der A6M 'Zero' erzählen. Das ist ja schon oft genug geschehen. Ich werde hier nur die A6M5c, im Unterschied zu ihren direkten Vorgängermodellen, vorstellen.
Donnerstag, 10. November 2016
Quelle: Wikimedia Commons Modell: Type 95 Reconnaissance Seaplane 1/48 Detail Up Etching Parts Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/48 Material: 74 Fotoätzteile Art.Nr.: QG55 bzw. 72155 Preis: ab ca. 17 € Modell: E8N1 detail set for 1/48 Hasegawa JT 97 kit Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Material: 78 Fotoätzteile, 26 davon farbig bedruckt Art.Nr.: 49 771 Preis: ab ca. 13 € Seit einigen Jahren bietet Hasegawa eigene Foto-Ätzplatinen für einige wenige Bausätze des eigenen Sortiments an. Handelt es sich dabei um Bausätze von Flugzeugen, überschneiden sich diese Angebote in aller Regel mit jenen der Firma Eduard.
Freitag, 30. September 2016
Modell: Nakajima E8N1 Type 95 Reconnaissance Seaplane (Dave) Model 1 Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/48 Material: 116 Plastikteile und Nassschiebebilder Art.Nr.: JT 97 Preis: ab ca. 29 € Das Original Als die Kaiserlich Japanische Marine 1933 einen dringenden Bedarf an einem Nachfolgemuster für die E4N feststellte, wurde nach einem ausgeschriebenen Verfahren wieder Nakajima mit dem Fertigungsauftrag bedacht. Die Mitbewerber Aichi und Kawanishi konnten nicht mithalten. Im Oktober 1935 begann die Serienfertigung, die 1940, nach 755 gebauten Maschinen des Typs E8N1 und E8N2, endete. Rein äußerlich unterschieden sich die beiden Versionen nicht sehr voneinander. Die spätere Version verfügte lediglich über eine stärkere Version des Nakajima Kotobuki Kai Motors, dessen Einbau man an einem kleinen zusätzlichen Ölkühler unter dem Vorderrumpf erkennen kann. Desweiteren war der Cockpitausschnitt des Beobachters nach vorne vergrößert worden. Die "Dave" tat auf allen Schlachtschiffen, 16 Kreuzern und fünf Seeflugzeugtendern ihrer Zeit Dienst.
Donnerstag, 29. September 2016
Modell: DDH JMSDF IZUMO Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/700 Material: Polystyrol (Spritzguß), Abziehbilder Art.Nr.: Water Line Series 031 (490314) Preis: 45,6 € (bei NNT) Das Original DDH-183 Izumo (いずも) und das Schwesterschiff DDH-184 Kaga (かが) werden die aus den 70er-Jahren stammenden Helikopter-Zerstörer DDH-143 Shirane und DDH-144 Kurama ersetzen. Sie sind nach der Indienststellung die größten Schiffe der JMSDF (Japanese Maritime Self Defence Force) seit dem Zweiten Weltkrieg. Die Klassifizierung als Zerstörer ist lediglich dem Artikel 9 der japanischen Verfassung geschuldet, heißt es aus offiziellen Kreisen. Die zu ersetzenden Schiffe waren tatsächlich Helikopter tragende Zerstörer.
Dienstag, 02. Februar 2016
  17.01.1991 - 25 Jahre Zweiter Golfkrieg (Desert Storm)   Modell: F/A-18C Hornet "Chippy Ho" Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/72 Material: Spritzguss Art.Nr.: D-18 Preis: ca. 14 € (Hannants) oder ca. 8 € (HLJ) Das Original Die Hornet war das Standard-Kampfflugzeug der US Navy und Marines für Jagd- und Angriffsaufgaben. Sie hatte allerdings auch ihre Schwachstellen, die mit dem Vergrösserten Nachfolgemuster, der F/A-18E/F "Super Hornet", teilweise ausgebügelt wurden. Bedingt durch die lange und vielseitige Einsatzdauer ist die Hornet ein beliebtes Sujet unter Modellbauern. Wer die ganze Geschichte lesen möchte, erhält beim Wiki-Artikel einen guten Überblick.
Freitag, 22. Januar 2016
Modell: Japanese Light Cruiser Tenryu Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/700 Material: Polystyrol (Spritzguss), Abziehbilder Art.Nr.: 357 (649357) Preis: 25,3 € Das Original Der japanische Leichte Kreuzer Tenryu war der erste einer im Ersten Weltkrieg begonnenen neuen Generation von Kreuzern, die als Flaggschiffe für Zerstörer, zur Aufklärung und zur Abwehr von gegnerischen Torpedoangriffen gedacht waren. Als Vorbild dienten die britischen Kreuzer der Arethusa- und C-Klassen und deren Erfahrungen im Ersten Weltkrieg.
Donnerstag, 10. September 2015
Modell: J.M.S.D.F. DDG Atago Hersteller: Hasegawa Maßstab: 1/450 Material: Polystyrol (Spritzguss) Art.Nr.: 40152 Preis: ca. 48 € Das Original Die Atago-Klasse ist die japanische Variante der Arleigh Burke-Klasse. Im Vergleich zu frühen Versionen der Arleigh Burke-Klasse, die nur einen Hubschrauberlandeplatz und keinen Hangar haben, hat diese Klasse für die dauerhafte Mitführung eines Hubschraubers einen Hangar erhalten. Als Feuerleitsystem für die Atago-Klasse wurde ein Aegis-Feuerleitsystem verbaut, das aus japanischen und amerikanischen Komponenten besteht.
Dienstag, 26. Mai 2015

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 5