Modellsuche

Suchen


GMM

Ergebnisse 1 - 7 von 7

Modell: Fotoätzeile-Set für USN Schlachtschiffe WW2 Hersteller: Gold Medal Models Maßstab: 1/700 Material: Edelstahl Art.Nr.: 700-3 Preis: 17,10 € (NNT Modell)  Der Bausatz Die amerikanische Manufaktur Gold Medal Models unter Loren Perry liefert mit dem vorliegenden WW2 USN Battleship Fitting-Set 1/700 eine Fotoätzteil-Platine in bekannt hervorragender Qualität zur Aufrüstung von insgesamt sechs US-Schlachtschiff-Typen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.
Donnerstag, 19. Juli 2012
Modell: Modern USN/JMSDF Fitting Set Hersteller: GMM Maßstab: 1/700 Material: Edelstahl Art.Nr.: GMM 700-10 Preis: ca. 20,60 € Die Platine Loren Perry von Gold Medal Models aus USA entwarf diesen Set speziell für aktuelle Modelle der modernen U.S. Navy und Japanese Maritime Self Defense Force in 1/700. Aufwerten lassen sich mit diesem Set die Schiffs-Klassen der USN Arleigh Burke, USN Ticonderoga CG-47, USN Spruance DD-963 , USN Knox FF-1052, USN Charles F. Adams DDG-2 und die USN Oliver Hazard Perry FFG-7, sowie die JMSD Shirayuki/Hatsuyuki und die JMSDF Shirane/Kurama der modernen japanischen Marine.
Dienstag, 17. Februar 2009
Modell: Modern British Warship Fittings Set Hersteller: Gold Medal Models (GMM) Maßstab: 1/700 Art. Nr.: 700-15 Material: Ätzteile Preis: ca. 10 – 16 Euro GMM hat dieses Set für den Matchbox-Bausatz der HMS Tiger sowie die Fujimi-Bausätze der Ark Royal und Eagle entworfen. Es eignet sich aber für viele britische Schiffe der 60er bis 80er Jahre – nur gibt es leider nicht viele Bausätze. Enthalten sind Typ 277-, Typ 278-, Typ 285- und Typ 965-Radar; letzteres in beiden Versionen, also einfach und doppelt (AKE-2). Daneben findet man spezifische Teile für die HMS Tiger: den Bootskran (auch auf anderen Kreuzern vorhanden), Details an den Schornsteinen und den Masten, die Fangnetze fürs Flugdeck sowie den Gitter-Hauptmast. Zuletzt gibt es noch (sehr dicke) Relings, Niedergänge und Leitern sowie die Rotoren für eine Seaking. Die Anleitung zeigt den Zusammenbau der einzelnen Teile sehr gut. Dazu findet man weniger eindeutige Übersichtszeichnungen, die zeigen sollen, wo die Teile auf Tiger, Ark Royal und Eagle positioniert werden sollen. Fazit Dieses Set lohnt sich wohl in erster Line, wenn man plant, ein Modell der HMS Tiger als Hubschrauberträger aus dem Matchbox-Bausatz zu bauen. Ansonsten kann man die Radar-Antennen auch in spezifischen anderen Sets finden. Die in diesem Set enthaltenen Antennen sind schön detailliert und es sind diverse Typen enthalten. DURCHSCHNITT OHNE BESONDERE STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Lars
Sonntag, 21. Oktober 2007
Modell: Photoätz-Figurensatz Hersteller: Gold Medal Models (GMM) Maßstab: 1/350-1/400 Art.Nr.: 350-8 Preis : 6 USD Wer seine Modelle in einer realistischen Umgebung zeigen möchte, kommt nicht darum herum, auch die Schiffsbesatzung darzustellen. Ein Schiff, wo kein Mensch auf Deck zu sehen ist, wirkt irgendwie gespenstisch. Diesem Thema haben sich mittlerweile mehrere Hersteller angenommen; wer es etwas realistischer (und auch teurer...) möchte, kann auf gegossene Resin-Figuren greifen. Dies stellt das nonplusultra dar, leider auch preislich. Die Mehrheit wird die billigere Methode wählen: Photogeätzte Figuren. Es gibt von Eduard mittlerweile bereits bemalte Figuren, oder wer selber Hand anlegen möchte, kann die unbemalten Figuren von GoldMedalModels nehmen. GoldMedalModels ist ein bekannter Hersteller von Schiffszubehör, so liegt es auf der Hand, mit dem Zurüstsatz für das Schiff gleich noch die zugehöroge Besatzung mitzubestellen. Was man für bescheidene 6 Dollar bekommt, lässt sich nämlich durchaus sehen...
Dienstag, 12. Dezember 2006
Einleitung Gold Medal Models aus England ist einer der renomiertesten Hersteller von Ätzteilen für Schiffe. Das vorliegende Set ist das einzig mir bekannte Set für die USS New Jersey in 1/350. Modell: MODERN NEW JERSEY (Parts for 1982 and 1968 versions) Hersteller: Gold Medal Models Maßstab: 1/350 Art.Nr.: 350-1 Preis ca.: 55 €
Dienstag, 21. Februar 2006
Die kleine Platine kostet 28USD, und ist somit gleich teuer wie das Revell-Modell der Emden. Lohnt sich die Anschaffung? Betrachten wir mal die Sache rein "optisch". Die Emden besitzt nicht wie spätere Schiffe einen grossen Aufbau in der Mitte, und davor und dahinter grosse Geschütztürme. Die Aufbauten der Emden sind eher unauffällig über die ganze Länge verteilt. Das Auge fixiert sich nicht auf einen zentralen Punkt, sondern "wandert" über das ganze Schiff, auf der Suche nach interessanten Details. Und das scheinen die Teileätzer bei GMM gut umgesetzt zu haben. Die PE-Teile werden über das ganze Schiff verteilt, und zwar dort, wo das Auge am meisten nach Details sucht, zB die Beiboote, die Kompassplattform, die Kommandobrücke, die Masten etc. Wo man auf dem Schiff hinschaut, gleich daneben findet man sicher ein PE-Teil, das die Blicke auf sich zieht. Insofern eine sehr gute Teilewahl. Folgende Teile sind konkret enthalten: Zwei Typen Reling, Bordleiter, Ruder, Riemen und Halteseile für Beiboote, Wanten, Kompassplattform, Plattformabstützungen, Ankerketten, Steuerräder und Fussperde. Die Bewaffnung wurde nicht berücksichtigt, da werden die Revell-Teile verbaut.
Montag, 21. Februar 2005
Zubehör für Kreuzer und Zerstörer der japanischen Marine Modell: Zubehör für Kreuzer und Zerstörer der japanischen Marine Hersteller: GMM - Gold Medal Models Maßstab: 1/700 Art.-Nr.: 334 Preis: ca 17,00 € + Versand Der Bausatz Zur Bauanleitung Die Bauanleitung ist recht einfach gehalten. GMM schreibt, dass dieses Kit für ALLE Hersteller geeignet ist. Wo bei anderen Herstellern ein kurzer Überblick zum Modell steht, gibt GMM eine Einweisung zur Verarbeitung des PE-Sets (Werkzeuge, Kleber etc.). Farbangaben fehlen aus logischen Gründen, können doch die Originalfarbangaben der Hersteller verwendet werden. Zum Bausatz: Was kann verfeinert werden? (Übersicht nach Schiffsklassen) schwerer Kreuzer Aoba Klasse Kran; Suchscheinwerferturm (identisch mit Furutaka Klasse); Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8) schwerer Kreuzer Mogami Klasse Kran; Suchscheinwerferturm; Transportwagen für Seeflugzeuge (nur Mogami ab 1943); Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8); Aufbau auf Turm 3; Aufbau auf Turm 4 schwerer Kreuzer Furutaka Klasse Kran; Suchscheinwerferturm; Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8) schwerer Kreuzer Tone Klasse Kran; Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8) schwerer Kreuzer Myoko Klasse Kran; 2 x Suchscheinwerfertürme; Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8); Radar; Aufbau auf Turm 3 (nicht Haguro) schwerer Keuzer Takao / Takao (mod) Klasse Kran; Transportwagen für Seeflugzeuge; Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8); Radar leichter Kreuzer Agano Klasse Kran; Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8); Radar; Aufbau auf Turm 3 leichter Kreuzer Nagara Klasse Kran; Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8) leichter Kreuzer Katori Klasse Kran (identisch mit Nagara Klasse); Katapult; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8) leichter Kreuzer Yubari Klasse Ätzteile zum teilweisen Umbau auf Bauzustand 1927 - 1944 (neu) oder 1923 - 1927 (wie Originalbausatz, nur als Ätzteile) Seeflugzeugtender Chitose Klasse Kräne; Transportwagen für Seeflugzeuge; 2 x Katapulte; Propeller für Seeflugzeuge (insgesamt 8) Ätzteile zur Verfeinerung der Zerstörer "Ariake" / "Hatsuharu" / "Nenohi", "Arashio" / Asashio", "Akishimo" / "Hayanami" / "Yugumo", "Shiratsuyu", "Akizuki", "Matsu" HINWEIS Hier sei aber ein wichtiger Hinweis angebracht. GMM selbst gibt an, dass der Kit nur für EIN Schiff gedacht ist. So sind die (Einheits-)Katapulte insgesamt nur zweimal, Startwagen nur viermal usw. verfügbar. Und hier sind wir dann auch schon beim größten Nachteil des Kits angekommen. Wer denkt, mehrere Schiffe "verfeinern" zu können, dürfte enttäuscht werden. Zum einen sind die mehrfach benötigten Bauteile nur begrenzt verfügbar, die für den Bug benötigte gebogene Railing reicht nur für ein Schiff, mit etwas Geschick vielleicht auch für zwei. Einzig an Leitern und Treppen ist Material für mehrere Schiffe vorhanden. Und die Kräne der unterschiedlichen Schiffsklassen. Wer sich damit abfinden kann, ein Schiff richtig und weitere nur teilweise verfeinern zu können (dafür ist das Kit auch gedacht), wird mit diesem PE-Set glücklich werden können. Die Teile sind so fein gehalten, sogar bewegliche Propeller sind mit etwas Geschick möglich! Immerhin reden wir von 1/700, nicht 1/72. Der Zusammenbau der restlichen Teile sollte einfach von statten gehen, um dem Originalbausatz den letzten Schliff geben können. Was jedoch negativ auffällt, sind die fehlenden Ätzteile für die Rettungsboote. Die Originalteile sind oftmals so vermurkst, dass man "verf..... nochmal" schreien könnte. Hier noch ein paar Details Sehr detailiert die Treppen mit Handlauf. Hier die Propeller noch einmal in Nahaufnahme mit Vergleich eines 2Cent-Stückes. Die verschiedenen Kräne der unterschiedlichen Schiffsklassen. Der Haken ist immer separat! Die Aufbauten für die Suchscheinwerfer. Die hier gut lesbaren Namen sind mitgegossen und ein Beweis für die Feinheit des gesamten Sets. Fazit Pech für den Schiffsmodellbauer, der nicht gerade eine "Bismarck", "Yamato" oder ein sonst bekanntes Großkampfschiff detailieren will. Mit zehn verschiedenen Kreuzerklassen und mehreren Zerstörern der Kaiserlich Japanischen Marine zur Auswahl ist dieses Kit die richtige Wahl. Ein Schiff kann bestechend verfeinert werden, bei weiteren Modellen sind wenigstens die größten Fehler (Kräne) korrigierbar. Vorteile + Große Auswahl an Schiffsklassen zur Auswahl + sehr gut detailiert + bewegliche Propeller möglich Nachteile - fehlende Ätzteile für Verfeinerung der Rettungsboote - wenigstens die Kräne hätten öfters vorhanden sein können - Anzahl der Händler für diesen Hersteller
Montag, 03. Januar 2005