Drucken
Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700)

Das Original

Der Leichte Kreuzer HMNZS Achilles hatte eine lange Dienstzeit und einen bewegten Lebenslauf, der mit der Indienststellung 1933 begann und mit der Verschrottung 1978 endete. Dazwischen nahm sie als britisches, neuseeländisches und indisches Schiff u.a. an der Schlacht am Río de la Plata teil, diente als Konvoi-Sicherung im Pazifik und in der British Pacific Fleet als Flugzeugträgersicherung oder Landzielbeschuss, war Teil der US-geführten Kampagnen in Guadalcanal und Okinawa und war als INS Delhi im Indisch-Pakistanische Krieg eingesetzt. Wer mehr Details wissen möchte findet alles auf Wikipedia oder der Naval History Homepage.

Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700)

Das Modell (der Umbau)

Bei den Überlegungen, welche Schiffe ich in meinem kommenden Diorama „Britische Einheiten in Trincomalee, Anfang/Mitte 1945“ präsentieren möchte, wollte ich gerne auch einen Leichten Kreuzer aus dieser Phase mit dabei haben. Auf der Suche nach einem entsprechenden, kaufbaren Modell wurde ich nicht fündig, da fiel mir ein, dass in einer meiner Vorratskisten schon ewig ein altes, von mir vor ca. 25 Jahren gebautes WSW-/B-Resina Modell der HMS Ajax im Rüstzustand von 1939 schlummerte.

Leichter Kreuzer HMS Ajax vor Umbau (1/700) Leichter Kreuzer HMS Ajax vor Umbau (1/700)

Als ich dann im Netz eine gut detaillierte und auf eine brauchbare Größe downloadbare Deck- und Seitenansicht der HMNZS Achilles im Rüstzustand 1945 entdeckte, entschied ich mich die alte Ajax in Eigenregie in die Achilles von 1945 umzubauen. Zugegebenermaßen war die Achilles gemäß Angaben im Netz zwar nur einmal im Oktober 1944 in Trincomalee und danach mehrheitlich in Colombo, Auckland und Manus, aber mangels Alternativen war mir diese leichte Unstimmigkeit mit dem Zeitraum meines Dioramas egal.

Der Umbau berührte dann, bis auf den Rumpf an sich und den Schornstein, jeden Bereich des Schiffes. Abgebrochen wurden: Katapult mit Flugzeug, Turm X, beide Masten, hinteres Deckshaus, Feuerleitstand und E-Messgeräte und die vorhandene Flak-Bewaffnung.

Abgeändert und neu erstellt oder neu aufgebaut wurden: die vorderen Aufbauten und Brücke, achteres Flakdeck, Unterbringung  der mittleren Vierfach-Pom-Pom, zusätzliche Decks und Flak-Stände für 2-cm-Oerlikon Einzel- und Zwillingsgeschütze, neue Entfernungsmessgeräte sowie Radar und Feuerleitgeräte, neue Masten und ein neuer Bootskran.

Die geänderten, neuen Aufbauten, Decks und Verkleidungen habe ich aus Resinplatten zurecht geschnitten, verklebt und verspachtelt. Die röhrenartigen Unterbauten der einzelnen 2-cm-Oerlikon-Flak und des Luftraumüberwachungsradars vor und am Ende der Brücke wurden aus runden Plastikstangen gefertigt und sämtliche Wannen für Flak, E-Messgeräte und Rettungsflöße teils selbst gebaut, teils aus der Restekiste geholt. Die neuen Masten, Rahen und Stände für Antennen und Radars wurden aus Messingdraht unterschiedlicher Dicke gefertigt.

An Zurüstteilen verwendete ich Teile von Pit Road (Flakwannen, Rettungsflöße, Schilde der Oerlikon-Einzelgeschütze, Scheinwerfer), Saeman (Bootskran), 3D Models (Vierfach-Pom-Pom und Geschützrohre der Zwillings-Oerlikon), Tom's Modelworks (Radar und Feuerleit-/E-Messantennen) und Shapeways (15,2-cm-Türme, 10,2-cm-Geschütze, 2-cm-Oerlikon-Zwillinge).

Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700)

Gestrichen wurde das Modell, wie immer bei mir, mit Pinsel und Emailfarben von Revell, getakelt mit gezogenem Gussast.

Auch wenn ich nicht der absolute Feinmechaniker unter uns Modellbauern bin und das eine oder andere Teil vielleicht etwas grobschlossermäßig wurde, bin ich mit dem Ergebnis des Umbaus doch sehr zufrieden und es hat auf jeden Fall Riesenspaß gemacht !

Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700) Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700) Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700)

Ich freue mich schon sehr darauf, die Achilles mit den anderen Schiffen der British Pacific Fleet zusammen im kommenden Trincomalee Diorama zu zeigen.

Leichter Kreuzer HMNZS Achilles (1/700)


Thomas Träger