Drucken
Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)

Das Original

Die Vought F-8J Crusader gilt als der letzte Gunfighter, da bei ihn die Primärbewaffnung aus vier 2-cm-Kanonen bestand. Man setzte damals auf Raketenbewaffnung im Luftkampf. Das dies ein Irrtum war stellte man in Vietnam schmerzlich fest.

Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)


Die Crusader, ursprünglich F8U, ab 1962 F-8, ging auf eine Auschreibung von 1952 zurück. Die Besonderheit war die Auslegung als Schulterdecker, dessen Flügel den Einstellwinkel verändern konnte, was einen hohen Anstellwinkel bei der Landung ermöglichte. Die Crusader flog 1955 zum ersten Mal und wurde 1957 von der US Navy in Dienst gestellt. Sie flog dazu für das US Marine Corps, die französische Marine und die philippinische Luftwaffe. Insgesamt 1219 Maschinen des Typs wurden gebaut.

Die Version F-8J war eine verbesserte Version der F-8E, mit den den Flügelmodifikationen, die auch die französischen F-8E(FN) erhalten hatte, der Möglichkeit externe Tanks mitzuführen und verbesserten Radar. 136 Maschinen dieses Typs wurden gebaut.

Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)


Die Crusader hatte anfangs eine hohe Unfallrate. Im Vietnamkrieg wurde sie von der US Navy und dem US Marine Corps eingesetzt. Crusader schossen 19 nordvietnamesische Flugzeuge ab (16 MiG-17, drei MiG-21) und nur drei Crusader gingen in Luftkämpfen verloren (Abschüsse durch MiG-17 mit Kanonen), insgesamt gingen aber 170 Crusader im Vietnamkrieg verloren. Crusader-Piloten erzielten vier Abschüsse mit Kanonen und 15 mit Sidewinder-Luft-Luft-Raketen. Die US Navy musterte die Crusader als Jagdflugzeug 1976 aus, als Aufklärer 1987.

Die F-8J Crusader war 16,6 m lang, hatte eine Spannweite von 10,9 m und ein maximales Abfluggewicht von 15,4 t. Der Antrieb erfolgte durch ein Strahltriebwerk mit 51 kN Schub (80 kN mit Nachbrenner), womit 972 kn (1800 km/h) erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus einem Piloten, die Bewaffnung aus vier 2-cm-Kanonen sowie zwei Sidewinder-Luft-Luft-Raketen, ungelengte Zuni-Luft-Boden-Raketen oder Bomben.

Jäger Vought F-8J Crusader (1/72) Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)

Das Modell

Ich habe meine Crusader soweit aus der Box gebaut, nur den Schleudersitz habe ich durch ein Resinteil ersetzt. Die Bewaffnung meiner F-8 mit insgesamt acht Zuniraketen ist für eie Jagdflugzeug eher ungewöhnlich, das passt eher für eine Marines-Crusader. Ich habe aber im Netz ein Bild einer F-8J der Checkertails mit Zuniraketen gefunden.

Jäger Vought F-8J Crusader (1/72) Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)


Der Bau meiner Crusader verlief zügig, die Passgenauigkeit war toll. Lackiert habe ich mit Gunze-Farben. Die Decals im Bausatz waren von Cartograph und sind natürlich toll zu verarbeiten.

Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)


Dargestellt ist eine Maschine der Navy-Staffel VF-24"Checkertail" vom August 1972 auf den Träger USS Hancock.

Jäger Vought F-8J Crusader (1/72)


Hermann König

(Text über Original teilweise von Lars)